Alte Türdurchgänge verschließen

Diskutiere Alte Türdurchgänge verschließen im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen. Ich möchte gerne in zwei Räumen die Türen rausnehmen und dann den Durchgang verschließen? Ich schätze mal am besten mit Rigips...

  1. #1 joh8.12, 09.06.2012
    joh8.12

    joh8.12 Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Ich möchte gerne in zwei Räumen die Türen rausnehmen und dann den Durchgang verschließen? Ich schätze mal am besten mit Rigips oder richtig mit Ziegeln? Es sind beides Innentüren. Ich möchte dann wenn da sozusagen eine Niesche entsteht evtl einfach Regalbretter oder so anbringen damit der Raum genutzt werden könnte für Kleinigkeiten.

    Der Türrahmen ist im Moment aus Metall, muss das alles raus oder bring ich dort die Platten an? Macht man doppelte Platten mit einer Isolierung dazwischen? Einmal kommt die Abtrennung zwischen Gästezimmer und Gang hin und einmal zwischen dem begehbaren Kleiderschrank und dem Gang.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 09.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Hallo :)

    Kommt drauf an.

    Platten sind nach vieler Leute Meinung einfacher aber hellhörig.
    Mauern dämmen gut, machen dann vielleicht ein bisschen mehr Arbeit beim Abzureissen.

    Wenn es für immer oder lange Zeit zugemacht werden soll, dann würde ich mauern. Leichtbetonsteine kann man mit einer Säge zusägen und mit einem Kleber verfugen. Der Rahmen kann drin bleiben oder auch rauskommen.

    Bei der anderen Lösung nimmt man normal zwei Platten - jeweils eine von jeder Seite, damit die Unterkonstruktion nicht zu sehen ist. Die Platten werden auf einer letzterer befestigt, meist C-Träger aus Blech - geht aber auch aus Holz - dieses kann im Rahmen verankert werden. Verfüllen kann man die Platten mit allen möglichen Sachen, zB. mit Dämmwolle, wegen der Dämpfung der Platten, wenn man mal dagegen haut - wie bei einem Finger an der Glocke ;)
     
  4. #3 joh8.12, 10.06.2012
    joh8.12

    joh8.12 Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Wie sieht das denn preislich aus zwischen "Rigips", Leichtbeton und Porenbeton? Wie gesagt die Fläche wären zwei mal Standardtürdurchgänge.

    Da es zum Einen den begehbaren Kleiderschrankraum vom Gang trennt und zum Anderen den späteren Gästeraum -ich geh jetzt mal davon aus, das wenn ich mal Gäste habe die von der Lärmentwicklung nicht zu unanständig wären lol-, spielt die Schallisolierung für mich eher eine untergeordnete Priorität. Wärmedämmung evtl. schon eher.

    Sind alle Bauweisen relativ gleich dick?
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 10.06.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Die dicke hängt von der Unterkonstruktion bei den Platten und bei den Steinen - habe mich geirrt, meinte tatsächlich die Porenbeton Planplatten - von deren Dicke ab, hab' welche ab 5cm Breite entdeckt.

    Der Preis wird maßgeblich davon bestimmt, ob man sich das Baumaterial schicken läßt oder selbst abholt - mal nachfragen, was der örtliche Baumarkt für Konditionen anbietet. Aber bei der Menge bzw. Größe könnte das auch vorgesägt in einen Kombi oder auf das Dach eines PKWs passen.

    Stein hab' ich jetzt ab 6,70 Euro / m² gerunden, dann noch etwas Kleber dazu.
    Platten sind günstiger, aber das Ständerwerk und die Dämmmatten kommen noch dazu.
    Verputzen muß man beides.

    Für Türen die eh zusammen maximal 4m² haben, sind die Berechnungen glaube ich überflüssig. Da ist die Beschaffung der größere Posten ;)
     
  6. #5 joh8.12, 10.06.2012
    joh8.12

    joh8.12 Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    da werde ich mal im Baumarkt schauen. Das ist ytong oder?
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 10.06.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Unter diesem Namen wird der Stein von einer bekannten Firma angeboten ;)
     
Thema: Alte Türdurchgänge verschließen
Die Seite wird geladen...

Alte Türdurchgänge verschließen - Ähnliche Themen

  1. Alte zargen renovieren?

    Alte zargen renovieren?: Moin zusammen ich hab in meiner ELW die gerade renoviert wird schlichte Zargen aus massivholz die grundsätzlich ok wären wenn sie zB nur geölt...
  2. Alte Steintreppe sanieren Ideen??

    Alte Steintreppe sanieren Ideen??: [ATTACH] [ATTACH] Hallo Bin gerade in der Planung unser Haus zu sanieren es handelt sich hierbei um ein Zweifamilienhaus mit Treppenhaus die...
  3. Alte Farbe vor dem verputzen entfernen

    Alte Farbe vor dem verputzen entfernen: Hallo an die Heimwerkerkönige hier. Ich renovieren gerade ein altes Bad im OG. Hier waren die Wände halb hoch gefliest und oberhalb wurde der...
  4. Außenlampe alte Kabelfarben

    Außenlampe alte Kabelfarben: Moin, bei unserem Haus Baujahr Ende 70er möchte ich die Außenlampe tauschen. Habe anhängende verwirrende Kabelage vorgef unden. Braun an rot und...
  5. Neue Glastür an alte Rahmen

    Neue Glastür an alte Rahmen: Hallo an alle - habe dieses Forum soeben entdeckt und werde gleich mal meiner erste Frage los. Wir wollen unsere alten Türen gegen neue...