Alte Holzdecke/Dielen runter. Was dann?

Dieses Thema im Forum "Tapeten und Wandbeläge" wurde erstellt von Unclebarisch, 20.12.2015.

  1. #1 Unclebarisch, 20.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Hallo.

    In unsere gekauften DHH will ich die vom Baujahr 74' typische Holzdecke/Dielen runter reißen da sie nicht mehr schön und zeitgemäß ist.
    Wollte sie ja erst abbeizen und streichen, aber da sie Bohrlöcher an verschiedenen Stellen hat, kommt sie ganz runter!

    Jetzt stellt sich mir nur die Frage was ich dann mache, wieder eine Holzdecke anbringen in schönem weiß oder auch Rollputz?
    (Rollputz werde ich höchstwahrscheinlich an den ganzen Innenwände vom Haus Walzen/streichen)

    Wie würdet ihr zwecks Decke handeln?

    Mfg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    202
    Also wenn wirklich eine Holzdecke ist (nicht Plastikholz) dann wird bei dem Alter sicherlich eine gründliche Reinigung reichen und man kann diese dann überstreichen evtl. auch nur Lasur, daß die Holzstruktur noch zu sehen ist. Haben wir bereits vor ca. 7 Jahren gemacht (Lack) und ich bin damit sehr zufrieden. Rausreißen und ne neue rein machen würde ich auf keinen Fall. Dann kämen nur noch Rigipsplatten rein. Und Wände und Decke alles gleich würde ich auch nicht wollen. Wird einem irgendwann mal langweilig.

    Toll finde ich diese Spanndecken. Aber viel zu teuer.

    Hier mal Inspirationen....
    https://www.google.de/search?q=zimm...X&ved=0ahUKEwienYeq_urJAhUB73IKHS-WDwgQsAQIGw
     
  4. #3 Unclebarisch, 20.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Jap, es ist echtes Holz und kein Plastik was nach Holz ausschaut.
    Da das Holz aber schon nicht mehr so toll ausschaut (Löcher etc.) kommt diese auf alle Fälle runter.
    Das Haus steht leer, alles wird neu bzw. gescheit gemacht.
     
  5. #4 HolyHell, 20.12.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Bzzgl Rollputz mußt Du Dir erstmal die Bestandsdecke anschauen. Die muß wenigstens tragfähig sein.

    Ansonsten wäre wohl das üblichste die Decke in glatt und gestrichen. Also entweder den alten Putz spachteln (wenn tragfähig) oder halt eine Gk Decke drunter.
    Spanndecken sehen gut aus, keine Frage aber in jedem Raum wollte ich die auch nicht haben. Um einen Akzent zu setzen (als Beispiel im Bad) aber sehr schick.

    Generell ist es halt eine Geschmacksfrage was man macht. Ich würde mir keine Holzdecke in ein Zimmer hängen. Auch keine mit einer dezenten Optik. Das wäre mir zu "altbacken".

    Wenn die Deckenhöhe es zuläßt dann lieber ein gespachtelte/ abgehängte glatte Decke mit einer Lichtvoute und evtl einem Deckensegel.
     
  6. #5 Unclebarisch, 20.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Ich will nichts kompliziertes veranstalten, eben nur eine normale Decke ohne hängende Elemente mit Licht ect.

    Ich sehe es genau so, holzdielen auf der Decke ist altbacken, aber war eben früher in jedem Haus so, nur eben heute out.
    Hatte ja wie schon geschrieben drüber nachgedacht zu streichen, aber da es generell nicht mehr so schön ist das Holz (Bj 72) kommt es komplett runter.

    Das beste wäre dann natürlich Rollputz, geht im Vergleich zum normalen verputzen schnell und schaut genau so aus wie normal verputzt.
    Zwar etwas teuer, aber ich meine man will sein Eigenheim gemütlich machen, dann machen die paar scheine auch die sau nicht fetter ;).

    Hat wer eine Empfehlung was Rollputz angeht? (Welches Bauhaus etc.)
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    140
    Die Deckenfläche gespachtelt und gestrichen , ist auf Dauer ansehnlicher als manche Struktur .
     
  8. #7 HolyHell, 21.12.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Ich hab von dem Rollputz zwar keine Ahnung, aber das erste Ergebnis in der Suchmaschine sagt 90€ für 65m².
    Dafür kriegst Du weder Paneele, noch Gk, noch gespachtelt + gestrichen.
    Also ich finde es günstig, nahezu billig o_O
     
  9. #8 Unclebarisch, 22.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Naja, bei ca. 120 qm was ich verputzen möchte (nur die Wände) ist ja die begehbare Wohnfläche, die Wände sind ja viel mehr an qm, das darfst du nicht vergessen.
    Also mal grob gesagt (natürliche Messe ich es erst nach) kannst die 90 Euro min. x 5 nehmen, dann kommt es hin .
    Also nicht günstig! .

    Was die Decke angeht werde ich schöne Weiße Holzpaneele mit leichter Struktur an die Decke klatschen und led Spotbeleichtungen versenkt einbauen.
    So also jetzt definitiv mein Vorhaben.

    Alles nur mit Rollputz wäre langweilig, deshalb nur Wände und Decke eben mit Holzpaneelen.

    Hat einer Erfahrungen mit Holzdeckenpaneelen, also gerade was die Verbindungen angeht?
    Gibt's ja unterschiedliche ähnlich Klick Parkett!

    Mfg
     
  10. #9 Schnulli, 22.12.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    194
    Zum Thema Rollputz, ich habe das schon zwei mal bei mir verarbeitet, die Basis ist immer eine etwas dickere Acryldispersion ähnlich normaler Wandfarbe gewesen. Im Prinzip also kein echter mineralischer Putz. Wobei ich nun nicht weiss, ob es nicht auch mineralischen Rollputz gibt.
    Das lies sich auch gleich wie normale Wandfarbe an der "Farbmischmaschine" abtönen. Eine Struktur ergibt sich dann aus der Art der Verarbeitung (Walze, Strukturwalze, Kelle, Pinsel....)

    Bei den Deckenpaneelen kenne ich nur die mit Nut und Feder, die dann mit den Metallkrallen fixiert werden. Standard im Holzhandel.

    Gruß
    Thomas
     
  11. #10 Unclebarisch, 22.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Vom Rollputz her gibt's verschiedene.
    Richtig, Holzpaneele werde ich im bauhaus kaufen und wahrscheinlich nicht wie meinen Vinyl-Klick-Parkett Boden von einem Fachladen. (Außer er geht auf den gleichen Preis runter wie beim Baumarkt) ;).
     
  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    202
    Holzpaneelen gibts schon verschiedene. Wir haben z. B. noch welche die haben lose Federn, die waren aus Presspappe und da wurde auch an den Kopfenden immer so ein ca. 12,4 cm großes Stück eingefügt. Fürchterliche Arbeit! Schön aussehen tun die ja. Die kann man aber nicht "endlos" legen (hinten abschneiden, vorne mit dem Rest anfangen). Das war seinerzeit unsere 1. Holzdecke. Ich dachte wenn wir fertig sind können wir uns scheiden lassen..... und wenn jeder Hammerschlag blau geworden wäre hätten wir eine blaue Holzdecke gehabt *seufz* lang ist es her.

    Wir haben bei dem Raum den wir neulich im Keller gemacht haben Glück gehabt. 260 cm gingen genau von Wand-zu-Wand. Waren vom Toom-Baumarkt, Ganzjahresangebot 3,99 € der qm, nennt sich Esche weiß. Ich glaub die Leisten rundum waren fast teurer.

    Übrigens, der Rollputz 90 € für 65qm! das ist nicht teuer. Ich hab mal für ne Tapete 24 € die Rolle ausgegeben und brauchte dann 12 Rollen. DAS fand ich teuer, aber auch da geht es noch teurer.
    Rollputz wollte ich auch immer mal gerne in einem Raum machen, bleibt eigentlich nur noch unser Flur (der Kater hat schon wieder Stücke aus der Strukturtapete gerissen - ich kill den noch).
    Was im Übrigen auch nicht schlecht aussieht ist Verputzen mit Rotband und dann mit einem großen Quast (Kleisterbürste) Struktur ein bringen. Aber auf keinen Fall vorher die Grundierung vergessen! Sonst bröckelt und reißt das später. Ist auch preisgünstiger. Kann man evtl. auch dickflüssig anrühren und gleich streichen.
     
  13. #12 Unclebarisch, 22.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Jap, im toom gibt's die Paneelen so ab 4 Euro der qm, sehr günstig und tuts für die Decke alle mal.

    Unserer Wand zu Wand Abstand ist einmal im Esszimmer 3,06m und vom Esszimmer (Wand) ins Wohnzimmer (Wand) wären es 6,86m). Also nicht wenig, aber da ja eine Holzdecke dran ist, und deshalb ja eigentlich auch eine Holzdeckenunterkonstruktion da sein muss (die Paneelemuß ja wo halten) wird das kein großes ging außer Paneelen auf Maß sägen ;).

    Also meines Wissens muss beim rollputz keine Grundierung aufgetragen werden.
    Rollputz ist ja fix fertig abgemischt, oder so will ich ihn mir eben kaufen.

    Edit: bzw. es gibt Rollputz Hersteller die schreiben, dass man ihren Rollputz direkt ohne vorgrundierung Auftragen kann.
    Auf Tapete soll es evtl. auch gehen.
    Meine Tapeten kommen allerdings runter und dann der Rollputz auf die Mauer.
     
  14. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    202
    Nee, ich meinte Grundierung bei Rotbandputz. Rollputz haben wir noch nie verarbeitet. Mach mal Bildchen, daß ich mal sehen kann wie der Rollputz fertig aussieht.

    Holzdecken sind heute zwar wirklich nicht mehr der Hit und wir hätten die im Keller nicht gemacht, wenn die Dämmung nicht gewesen wäre. Aber so schrecklich find ich die nun auch nicht.Und haben wir eh so bisschen den Landhausstil.... da paßt es schon.
     
  15. #14 Unclebarisch, 22.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Mach ich, dauert aber noch etwas. Mitte Januar Anfang Februar geht's los mit den ganzen umbauten von Böden, Wände, decken etc. ;)
     
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    202
    Hab Zeit. Wir sind im Augenblick fertig mit renovieren. Wobei.... heute war einer hier der will uns ein Angebot für FENSTER machen. Eigentlich ist es schade um die Fenster, aber die sind "nur" 2-fach verglast und der K-Wert liegt bei 2,6. Aber ich weiß noch nicht..... für das viele Geld können wir sicherlich lange, lange heizen. Jetzt haben wir noch Holzfenster, die sind noch völlig ok, dann würden es vermutlich Kunststofffenster - aus Kostengründen. Na, erstmal Angebot abwarten.
     
  17. #16 Unclebarisch, 23.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Klar, die Zeit nehme ich mir... Spätestens am 01.02 geht's mit meinen ganzen Vorhaben los und bis spätestens 01.04 soll alles fix fertig sein zum Einzug ;).
    Heute MAL WIEDER im Baumarkt gewesen (Obi) um Holzpaneelen und Zimmertüren und Zargen anzuschauen.
    Große Unterschiede was Paneelen angeht, die 6 Euro Dinger sind ja nur gepresste Pappe, sowas kannst wirklich knicken.;)

    Denke muss mit ca. 13 Euro bis 15 Euro/qm rechnen um stabile Holzpaneelen zu bekommen.

    Dann ob lange schmalere oder kürzere breitere, wobei ich zur ersten tendiere.
    Auf jedenfall Esche Weiß.
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    202
    Ob Presspappe oder gepresste Holzspäne, wenn die Dinger mal oben sind sieht man das nicht mehr. Wir haben sowohl als auch. Je kürzer desto dichter muß ja auch die Konterlattung sein. Sonst hängt nachher so ein Endstück runter. Wir haben versucht möglichst lange Bretter und die dann auch so breit wie möglich, desto weniger Arbeit. 8 Wochen für eine komplette Hausrenovierung ist nicht viel.
     
  19. #18 Unclebarisch, 24.12.2015
    Unclebarisch

    Unclebarisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    26
    Also Presspappe wird es sicher nicht, die verfallen ja schon bei leichter Berührung wie ich selbst die Tage gesehen hab.

    Ich denke mit den 8 Wochen wird es schon hinhauen. Boden raus/rein, Decke runter/rauf und Rollputz streichen, alles in der Zeit zu bewältigen.

    Die restliche arbeiten wie Küche, Sanitär und Heizung übernehmen ja Firmen und nicht ich. ;)
     
  20. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    202
    Gestern waren wir essen. Und als ich mal nach oben gucke muß ich gleich an diesen Thread denken. Es waen Rigisplatten und über die Stöße waren dunkle Balken geschraubt. Auch nicht mehr modern. Sah aber edel und gemütlich aus. Ich bin ja eh unmodern.... einen Raum so machen könnte ich mir schon vorstellen. Schade, das ich das nicht früher gesehen hab. Statt Balken gibts das auch in Styrophor. Uhhhh, die sind aber teuer.....
     
  21. OliF

    OliF Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Decke einfach mit Rigips abhängen, Vlies draufklatschen und streichen. Das ist erstmal neutral und kann beliebig erweitert werden mit Spots oder auch Stick-Ersatz an den Rändern usw. Das einzige ist: man muss super-sauber abreiten, bevor das Vlies drauf kommt, sonst sieht man jeden Krümel als fiese Erhebung...
     
Thema: Alte Holzdecke/Dielen runter. Was dann?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzdecke runter und dann

    ,
  2. hozdecke runter und w

    ,
  3. holz decke kommt runter

    ,
  4. kann man holzdecke mit fußbodendielen machen,
  5. holzdecken runter,
  6. holzdecke runter montage,
  7. rollputz auf holzdecke
Die Seite wird geladen...

Alte Holzdecke/Dielen runter. Was dann? - Ähnliche Themen

  1. Altes Velux Fenster Einstellen

    Altes Velux Fenster Einstellen: Hallo alle miteinander, ich hoffe das mir hier jemand weiter helfen kann....... Wir haben bei uns im Dachgeschoß ein altes Velux Fenster welches...
  2. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...
  3. Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.

    Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.: Hallo zusammen, Unsere Dusche ist alt und über 40 Jahre alt. Ich würde jetzt gerne eine ebenerdige oder zumindest eine mit ganz flacher Wanne...
  4. Heizfunktion älterer Vaillant Gastherme

    Heizfunktion älterer Vaillant Gastherme: Hallo, wir haben in unserer Mietwohnung eine ältere Vaillant Gastherme, die bestimmt 25 Jahre alt ist. Auf der linken Seite ist ein Drehrad mit...
  5. Scheiben aus alten Terrassentüren nutzbar?

    Scheiben aus alten Terrassentüren nutzbar?: Hallo, ich möchte meine überdachte Terrasse auf der Wetterseite auf ca. 1,00 bis 1,50 m Breite und 1,80 - 2,00 m Höhe ein wenig gegen Wind und...