Alte Heizkörper - oder gibts die noch ?

Diskutiere Alte Heizkörper - oder gibts die noch ? im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Wir haben hier in manchen Räumen noch so alte Heizkörper, sie gehen zwar noch tadellos, aber ich denke effizient sind die nicht mehr wirklich...

Newbee

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.02.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Wir haben hier in manchen Räumen noch so alte Heizkörper,
sie gehen zwar noch tadellos, aber ich denke effizient sind die
nicht mehr wirklich, auch wenn ich nirgendwo Tabellen
oder einen Vergleich gefunden habe,so raten doch alle
Bekannten dazu die umbedingt gegen neue zu tauschen,
das würde ja tierisch Heizkosten sparen.

Aber welchen Typ HK kann man als Ersatz nehmen ??
Ich finde DIESEN Typ jedenfalls nirgends.

Für die "großen" alten Rippenheizkörper hab ich schon nen
passenden Ersatz gefunden.

Ein Bild :

heizkrper.jpg
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
4.240
Zustimmungen
540
Ort
NRW
Hallo!
So schlecht sieht der Heizkörper doch nicht aus, mal ein neuer Anstrich und dann wäre das doch OK, ob die Leistung ausreicht kann ich natürlich nicht beurteilen.
Wenn es aber sein sollte, sehe hier mal nach was die Berechnung und Leistung an geht.
 

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
hi , wenn die leistung ausreicht , würd ich den wie sep schon schrieb , einfach neu lackieren. Ansonsten kannst 1 lagige Plattenheizkörper nehmen (oder halt mehrlagig je nach bedarf)

Es kann natürlich sein , das die anschlußleitungen etwas geändert werden müssen!
 

Newbee

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.02.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ich danke für die aufbauenden Worte, dann
werden wir den doch erstmal nur losschrauben, reinigen,
schleifen und mit nem neuen Anstrich versehen.

Das Argument bzgl. das neue HK Heizkosten sparen
scheint ja dann nicht so ganz zu stimmen, wie ich
das so vernehme ? Also mehr Panikmache ?
 

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
dafür muss der rest dann aber auch stimmen , sprich ev. alle Heizkörper austauschen, so das du die systemtemperatur (Kesseltemperatur) ein wenig drosseln kannst.

Meistens hängen diese einlagigen Heizkörper eh nur in wenig genutzten Räumen wie gäste-wcs oder Hauswirtschaftsräume und brauchen eh nicht soviel powern.
Solltest du überal so teile haben , sieht das schon anders aus, wenn du die alle tauschst , ev. auch über eine Brennwertheizung verfügst kann man ,wenn es die Gebäudedämmung zulässt , schon ein wenig sparen!

Gruß
Mac
 

Newbee

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.02.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Also das ist nen recht altes Haus - und ausser denen (WC + Küche)
hängen noch die großen alten (ich glaub) Guss-Rippenheizkörper
in anderen Räumen (Wohnzimmer,schlafzimmer,etc).

Und es wird mit Öl geheizt.

Die Rippenteile sollen jetzt nach und nach, wie es das Geld
eben zulässt gegen andere ersetzt werden.Vorrangig weil wir die
ziemlich unschön finden - und eben weil uns gesagt wurde, das
seien alles Energievernichter.

Wegen der Heizung müssen wir eh noch schauen, aber das in nem
anderen thema, weil Warmwasser und wohl auch der Druck sind hier
auch noch so ein Problemfeld ;)
 

AallRounder

Benutzer
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Gußheizkörper = "Energievernichter" ???

Original von Newbee
Also das ist nen recht altes Haus - und ausser denen (WC + Küche)
hängen noch die großen alten (ich glaub) Guss-Rippenheizkörper
in anderen Räumen (Wohnzimmer,schlafzimmer,etc).
...
Die Rippenteile sollen jetzt nach und nach, wie es das Geld
eben zulässt gegen andere ersetzt werden.Vorrangig weil wir die
ziemlich unschön finden - und eben weil uns gesagt wurde, das
seien alles Energievernichter.

Ja das hätte ich euch auch gesagt, damit ich die schönen Gußteile selber kostenlos abholen kann :D Gerade im Altbau bei hohen und großen Räumen haben diese HK m.E. viele Vorteile:


  • - hohe Wärmespeicherfähigkeit, werden allmählich warm, geben die Wärme auch gleichmäßig und langanhaltend wieder ab (große Masse + viel Wasser)
    - hoher Anteil an Strahlungswärme; Platten-HK sind Luftumwälzer und Staubaufwirbler
    - einfache Reinigung; hast Du schon mal zwischen 2 Platten den Staub rausgefummelt ?
    - gleichmäßig verteilte Wärmeabgabe über die gesamte HK-Fläche

Nachteile sind der größere Rohrquerschnitt, die höhere Wassermenge in der Anlage und die Gefahr der "Verschlammung". Das Rohr wird einmal gekauft und verlegt, verursacht einmalige Anschaffungskosten. Die höhere Wassermenge, die einmal erwärmt wird, bleibt wegen der großen Speicherung dafür länger verfügbar. Ein Platten-HK führt kaum Wasser, kann schnell hochgeheizt werden, kühlt aber auch schnell wieder ab (m.E. was für kleine niedrige Räume). Also kann m.E. von "Energievernichtern" überhaupt keine Rede sein !

Die Verschlammung kann durch gute Abscheider verhindert werden, dazu eine hydraulische Entkopplung (z.B. Heizkreis am Pufferspeicher und nicht direkt am Kessel). Problematischer ist es nur, eine alte Anlage zu spülen. Wenn aber eh alles raus soll, gips dafür sicher gute Lösungen, weil man ja keinen Kessel versaut und z.B. den Rücklauf auftrennen kann, um den Dreck nicht durch den ganzen Kreis zu jagen. Oft wird das Thema aber auch überbewertet und es ist tatsächlich wenig Schlamm im HK.

Ich sammle seit 1 Jahr alte Guß-HK, spüle sie durch, mache Druckprobe und bau sie in unseren Altbau ein. Es wird dort keinen Platten-HK geben. Mal abgesehen von der Optik, über die man geteilter Meinung sein kann, schätze ich die o.g. Vorteile dieser HK für unsere hohen und großen Räume.

Wenn man ein paar Grundregeln beachtet, können die alten Guß-HK auch mit modernen Platten-HK in einer Anlage betrieben werden.

Gruß
 

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
259
Ort
Schüttorf
die alten gußkörper werden heut teuer als Designerstücke verkauft :D bau auch seit vielen Jahren Heizungsanlagen zusammen :)

Natürlich haben die neuen Platenheizkörper , zb. Kermi x2 oder so , viel höhere Leistungen durch ihre Aufbauart , die Luft wird durch Konvektion schneller aufgeheizt. Voll auftrumpfen kann man hiermat aber auchnur , wenn die ganze Heizungsanlage optimiert wird , z.b. Brennwertkessel (öl/gas) in verbindung mit niedrigeren systemtemperaturen (irgendwie wiederhole ich ich hier immer ^^)

Allerdings wurden früher die Körper so dermaßen überdimensioniert , das man die alten körper auch mit geringeren Temperaturen nutzen kann :) , und man hat natürlich die beschriebenen vorteile der wärmespeicherung ! Diese fallen besonders auf , wenn z.b. grade Warmwasser bereitet wird , dann werden im normalfall die Heizkörper nicht mehr angesteuert und die körper werden sehr schnell kaöt( bei plattenheizkörpern).
 

AallRounder

Benutzer
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Hallo McFrog,

irgendwie lese ich aus Deinem Beitrag etwas moralische Unterstützung heraus ... korrigier mich, wenn ich irre. Von den meisten werd ich für verrückt erklärt, daß ich mir mit dem "alten Zeug" so viel Arbeit mache. Die Leute, bei denen ich die schweren Teile abhole, haben ja auch z.T. Altbau, aber sind wie allergisch auf die HK. Es ist bloß ein Krampf, die passenden Verschraubungen und Befestigungen zu bekommen, hier gips ja keine "Schnellmontageschienen".

Schon rein vom Design passen die Guß-HK m.E. sehr gut in einen Altbau. Ich packe die Monsterteile in einen extra Heizkreis, der an einem Kombipufferspeicher hängt. Für die FuBoHe in den Bädern hab ich einen gesonderten Kreis, wegen der Regelung und damit sich Alt & Neu nicht beißen. Das ich in den oberen Etagen nicht auf 12er oder 15er Rohr reduzieren kann, erscheint mir erträglich.

Ich denke Newbee, es gibt Schlimmeres, als Deine Guß-HK noch eine Weile drinzulassen !

Gruß
 

Newbee

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.02.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Danke für die vielen informativen Antworten....
Denke ein bischen Arbeit, bischen Farbe und dann bleiben die noch
ne Weile.

Na mal schauen was am Weekend rauskommt mit der
komischen Spinn-Heizungsanlage.
 

alfa

General Manager

Hallo und guten Tag,

so einen Quatsch, natürlich gibt es noch Gussheizkörper, und es sind nachgewiesen die Besten.
Erstens nachhaltige Wärme, die Raumtemperaturen bleiben schön konstant warm weil die nicht so schnell auskühlen wie billige Plattenheizkörper. Und vor allem die Hygiene, schaut doch einmal mit einer Taschenlampe zwischen die Heizkörperplatten.
Dort setzt sich nach und nach richtig viel Staub und Dreck ab, und das sieht fast keiner. Das ist Ekelfaktor Nr. 1.
Zudem sind Gussheizkörper heute Pulver lackierbar, und das in jeder gewünschten Farbe.
Schaut doch einmal unter [email protected] Dort kann man auch etwas zu der Historie des Gussheizkörpers lesen.
Also, Gussheizkörper sind wieder stark im Kommen, weil die vor allem Hygiene zertifiziert sind und nicht krank machen.

Ich hab noch vergessen zu sagen das Gussheizköärper besonders für Allergiker bestens geeignet sind, weil die entgegen Plattenheizkörper keinen Staubaufwirneln. ( Hygiene zertifiziert ). Und die gibt es auch als "Schmalsäuler", und sind nicht dicker wie 2lagige Plattenheizpörper.
 
Thema:

Alte Heizkörper - oder gibts die noch ?

Alte Heizkörper - oder gibts die noch ? - Ähnliche Themen

kleines altes Haus, Gasaußenwandofen: Hallo erstmal an alle Heimwerker die sich hier so tummeln. Habe mich schon ein klein wenig umgeguckt, aber noch nichts passendes zu dem Thema...

Sucheingaben

,

alte heizkörper verkaufen

,

alte gussheizkörper

,
gussheizkörper leistung
, rippenheizkörper austauschen, rippenheizkörper berechnen, alte rippenheizkörper, alte heizkörper leistung, rippenheizkörper leistung, gussheizkörper austauschen, Alte Plattenheizkörper, gussheizkörper verkaufen, rippenheizkörper, alte heizkörperventile, rippenheizkörper berechnung, gussheizkörper neu, altes heizkörperventil, alte gussheizkörper verkaufen, alte heizungen verkaufen, guss rippenheizkörper, rippenheizkörper vorteile, heizkörper gusseisen vorteile, einlagige heizkörper, alte rippenheizkörper verkaufen, alte heizkörper austauschen
Oben