Alte Dachgeschoss von Innen Dämmen? Kosten, Nutzen?

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von Adrian, 26.01.2013.

  1. #1 Adrian, 26.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2013
    Adrian

    Adrian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ich möchte ein Haus renovieren. Es ist ca 40-50m² auf eine Ebene. Im Dachgeschoss sind 2 Zimmern. Eine größere Zimmer mit eine Dachgaube mit 3 Fensterelemente. Eine kleinere Zimmer mit 1 Fenster auf Wandseite. Treppenhaus und Flur hat eine kleine Gaube. Dachgeschoss ist mit Holz ausgebaut, danach verputzt, vielleicht vor 50-60 Jahren (Hausbau1951). Dach wurde neu vor 12 Jahren mit Ziegeln gedeckt. Eine Dämmung wurde vermutlich nicht gemacht. Es ist ein Doppelhaushälfte mit Satteldach.

    Ich möchte wenn möglich, durch schneiden von kleine Öffnungen im Decke die Dämmung anbringen. Die Dämmung soll so gut wie möglich angebracht werden. Die Dämmung der obere Decke soll mindestens 30 cm sein. Die schräge Wände sollen auch gedämmt. Ich habe gedacht am Farmacell 4cm die hat auch 3 cm Styropor.

    Die Große Dachgaube ist wichtig zu dämmen. Auf lateral könnte auch Farmacel 4 cm einbringen. Aber die Decke ist auf gleiche ebene wie Zimmerdecke. Das Raum hat vermutlich nur 210 cm. Wie soll die Gaube dann gedämmt werden?

    Gibt es gute Dämmung die aber nur wenige cm dick ist?

    Oder soll ich die gesamte Holz und Putz runterschlagen und dann von Innen eine Dämmung mit Stein oder Glaswolle einbringen? Welche Dicke dann? Verkleinert sich dass Zimmer? Oder soll Styropor Zwischen den Balken?

    Hat dass ganze Aufwnd auch eine Wirtschaftliche Nüzung? Treppenhausdecke soll dann auch komplett abgetragen oder hier nur Styroporeinbringen( Verkläbt oder verschraubt)? Vieleicht 10cm?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Adrian.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 27.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum :)

    Zu diesem Thema hatten wir letztes Jahr mehrere Stränge. Wenn Ihr da wohnen wollt, dann lohnt sich das.

    Die Dämmung ist min. 15 bis 30 cm dick und sollte überall gleichstark sein, damit keine Kaltebrücken entstehen und sich dort Stockschimmel bildet.

    Ferner ist im Dach eine Dampfsperre absolutes Muss, und die ist VÖLLIG dicht zu halten, sonst gibt es Schimmel in Dämmung und im Gebälk.

    Die Videos kann ich gerne nochmal reinstellen, wenn Ihr das nicht findet ;)
     
  4. #3 123harry, 27.01.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Moin Adrian,Dämmung bringt auf jeden Fall etwas,wenn alles ordentlich gemacht wird kannst du über 20-25% der Heizenergie
    einsparen.Da gehören auch die Aussenwände dazu,sowie Fenster und Türen.in deinen Decken kannst Dämmung reinblasen lassen.Die kommen bis in die letzte Ecke,das schafts du nicht mit deiner Methode nicht.Wenn du mehr wissen willst nehme den Rat von harekrishnaharerama an.Lese das erst mal,Fragen kannst du immer.Und immer 1-2 Fotos beilegen,woher sollen wir wissen wie deine Gaube aussieht zB.
     
  5. Masa

    Masa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Es macht keinen Sinn Styropor zwischen die sparren zu machen. Lieber alles runter und Mineralwolle zwischen die Sparren. 30 cm Dämmung ist ziemlich unwirtschaftlich, menge kosten für kleines ergebniss. Die sparren so aufzudppelt damit eine gute 032 wls Dämmung zwischen rein passt genügt allemal. Es gibt PU platten mit wls 024 die sind top, aber diese müsste man auf die Sparren quasi schrauben aber dadurch verliert man Raum höhe. Meine Empfehlung, Verkleidung runter Sparren aufdoppeln fals nötig und dan Dämmung rein. Natürlich die Dampfbremse nicht vergessen.
     
  6. Masa

    Masa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0


    Problem an diesem Syste ist das man auf der Ausnseite der Sparren eine Feste Unterdeckung habe muss, und bei dem Baujahr hat man eine durchschnittliche Sparrenhöhe von 12 cm und einem 044 wls der isoflokdämmung lohnt sich das ganz und garnicht, da es sehr teuer ist.
     
  7. #6 howie67, 28.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mit kleinen Löchern in der Wand wird das alles nichts, da musst Du wohl oder übel alles runter machen und dann von innen richtig Dämmen.
    Du brauchst zum richtigen dämmen auch ein Unterdach, sprich im einfachsten fall eine Unterspannbahn die auf den Sparren angebracht wurde als das Dach gedeckt wurde.
    Dann wäre der Aufbau so:
    dachaufbau.jpg

    Hast Du keine Unterspannbahn müsste man es so machen:
    daemm.jpg
    Dann sollte man eine extra abgrenzung zu den Ziegeln schaffen.
     
  8. #7 123harry, 28.01.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Hallo MasaIrgentwie habe ich den Verdacht das wir aneinander vorbeischreiben,Ich meine Decke da schreibst Sparren 12 cm dick.Und ausserdem es gibt nicht nur Iso flok.
     
  9. #8 howie67, 28.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    @harry
    Massa ist nicht der Beitragsstarter, er hat auch nur geantwortet.
    Was gäbe es den noch ausser Isofloc wenn Adrian nur kleine Löcher machen will und nicht alles abreissen?
    Und isofloc kann man meines wissens nicht selber verarbeiten, da kann man höchstens etwas helfen.
     
  10. #9 123harry, 28.01.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Du kannst Schafwolle;Kork,Zellolose ich meine jetzt aber Decke.
     
  11. #10 howie67, 28.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Glaswolle, Steinwolle, Holzfaserplatten...
    Aber alles für die Decke. Da kann er es ja eigentlich von oben nur auflegen.
    @ Adrian: Oder gibt es keinen zugang zum Spitzboden?
     
  12. #11 123harry, 28.01.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Schreiben mir aneinander vorbei,Was willst du jetzt mit Steinwolle.Hast du überhaupt gelesen was er mit der Decke vor hat?

    Adrian schreibt
    Ich möchte wenn möglich, durch schneiden von kleine Öffnungen im Decke die Dämmung anbringen. Die Dämmung soll so gut wie möglich angebracht werden.

    Darum habe ich geschrieben er soll oder kann ausblasen lassen
     
  13. #12 howie67, 28.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Die Decke zu dämmen wäre aber wie schon geschrieben am einfachsten wenn er es von oben macht.
    Deshalb auch meine Frage ob er keinen zugang zum Spitzboden hat.

    @Adrian:
    Ist den das Dachgeschoss überhaupt bewohnt?
    Wenn nicht, dann alles runter und zwischen den Sparren dämmen, auch an der Decke, wenn Du nicht von oben ran kommst.
     
  14. Masa

    Masa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0


    Er will auch die Dachschrägen dämmen!!!! Und im schnitt wurden damals diese Sparrenstärke verwendet. Also KANN er garnicht mehr dämmen. Egal ob Schafswolle oder sonst etwas benötigt man spezielle maschienen und eine Schulung. Hinzu kommt das die Unterdeckung des Daches geeignet sein MUSS, sonst führt es keiner aus. Mann kann sich nicht eifach so eine maschiene mieten.

    Bei der Decke wäre eine überlegung über ein duchstieg wert. Da man dan vernünftig dämmen kann und man evtl etwas mehr nutzfläche hat.
     
  15. Masa

    Masa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Diese Materialien kosten derbe viel für wenig Dämmwirkung. Deswegen sind die auch nicht gängig
     
  16. #15 123harry, 28.01.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    Dem armen Adrian wenn er alles lesen müß,in wird der Kopf sausen.Nach den Motto "Viele Köche..."ich halte mich jetzt raus.
     
  17. #16 howie67, 29.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Tja, der gute Adrian müsste sich einfach melden und ein bisschen mehr von der Situation schreiben, bzw auch mal ein/ zwei Bilder einstellen
    und unsere fragen beantworten, aber so kann man ja nur raten.
     
  18. Adrian

    Adrian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Erstmals vielen Dank für die Vorschläge. Ich habe verstanden dass eine kleine Renovierung nicht gut ist. Ich möchte erstmal im kleine Zimmer das Dach aufmachen um zu schauen was für ein Dämmung eingebracht ist.

    Dass Spitzendach hat keine Öffnung. Die Decke muss geöffnet werden. Wenn es leicht geht werde ich die ganze Konstruktion abreisen um neue Dämmung anzubringen.

    Die Treppenhaus werde schwieriger sein da ich eine Rüstung brauche. Soll ich hier nur 10 cm Styropor einkleben? Und Rest von Dach mit Glaswolle eindämmen? Problem sehe ich nur weil die Dampfsperrfolie nicht den gesamten Dach schutz. Einkleben kann ich es nicht auf dem Dachziegeln.

    Gruß,

    Adrian.
     
  19. Masa

    Masa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    2.jpg


    Also... Am besten die Dambremse an die Dachschräge anbringen und so lang lassen das man sie an dem Fußboden ankleben kann.
    Du musst nix an den Ziegeln verkleben sondern an der Wand, und zwar mit Folienkleber. Bekommst du auch im Baumarkt, die Dampfbremse dan von der Schräge auf die Decke laufen lasse, die dan auch je nach Materialgelebt oder getackert wird. Im treppenhaus einfach was draufkleben is nich gut da des alles eig eine geschlossene dämmschicht ergeben soll.

    Falls du noch mehr skizzen brauchst sag bescheit

    Bildbeschreibung: Gelb ist Dämmung Blau ist Dampfbremse
     
Thema: Alte Dachgeschoss von Innen Dämmen? Kosten, Nutzen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zimmer im dachgeschoss isolieren

    ,
  2. dachgaube dämmen innen

    ,
  3. gaube dämmen innen schall

    ,
  4. Altes dach dämmen von innen,
  5. alte gaube dämmen,
  6. gaube innen dämmen,
  7. forum dachgeschoss dämmung kosten,
  8. gaube innen isolieren,
  9. alte dachschrägen dämmen,
  10. dachschräge dämmen kosten,
  11. Dachgaube von innen Dämmen,
  12. aussenwände 30cm braucht man dämmung,
  13. dachschräge isolieren innen kosten,
  14. kosten dach innen dämmen
Die Seite wird geladen...

Alte Dachgeschoss von Innen Dämmen? Kosten, Nutzen? - Ähnliche Themen

  1. Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden

    Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe vor in meinem Ferienhäuschen auf dem bestehenden Fliesenboden einen Laminatboden zu verlegen. Zudem soll...
  2. Altes Velux Fenster Einstellen

    Altes Velux Fenster Einstellen: Hallo alle miteinander, ich hoffe das mir hier jemand weiter helfen kann....... Wir haben bei uns im Dachgeschoß ein altes Velux Fenster welches...
  3. Holzöl gesucht (innen/Schrank/Tisch....)

    Holzöl gesucht (innen/Schrank/Tisch....): Hi, ich habe mal bitte eine Frage. Wir hatten vor unseren Möbeln mal was zu gönnen. Holzmöbel, Holztisch usw.. Dazu habe ich das angeblich...
  4. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...
  5. Innen-Putzsanierung Decke+Wand?

    Innen-Putzsanierung Decke+Wand?: Hallo, ich habe ein Haus gekauft und möchte nun nächstes Jahr mit der Innen-Sanierung beginnen. Vorweg einige Daten zum Haus, wie ich es gekauft...