altbau vollwärmeschutz

Dieses Thema im Forum "Isolierung und Dämmung" wurde erstellt von kimi72, 21.08.2012.

  1. kimi72

    kimi72 Guest

    hi leute
    habe ein leichtes problem möchte ein altbau mit fachwerk dämmen nur gibt es viele aussagen und ich bin leicht irritiert
    manche sagen auf holzbalken schutzlasur packen und dann kleber drauf auf die mauer und 14 cm styropor drauf dann gewebe dann putz und streichen fertig
    andere sagen wand ist nicht sehr tagfähig deswegen osb platten als unterkonstruktion dann steinwolle und gut is
    aber der fachhändler sagt streckmetall auf die ganze wand balken abdecken und ausgleichputz darauf dann kleber dann 14 cm steinwolle oder styropor mit poren dann ein mineralputz und streichen

    habe mich für die letzte variation entschieden da es mir am ehesten zusagt

    also was für ein putz muss ich nehmen

    wo bekomme ich gute steinwolle und den rest zum guten preis wohne bei heidelberg in weinheim oder birkenau

    muss ich die steinwolle noch dübeln

    oder gibt es eine einfachere lösung

    das war es erst mal
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Steinwolle wird normal nur in Fächern benutzt, also dort, wo sie nicht komprimiert wird. Das sehe ich hier irgendwie nicht, also wirst Du um Styropor (wird geklebt und teilweise gedübelt) + Armierung nicht herumkommen.

    Warum isolierst Du nicht draußen, dann verlierst Du doch Innenraum und hast noch immer Kältebrücken an den Wänden ?

    Mineralische Putze gibt es viele unterschiedliche, drinnen Gips-, Kalk- aber auch wie draußen Kalk-, Silikat- oder Kunstharz(meist Silikonharz)basis

    Übrigens wenn Du restaurieren willst, dann ist
    Fachwerk.de - Die Community fr das Fachwerkhaus
    die beste Seite dafür
     
  4. gast

    gast Guest

    Vollwärmeschutz

    Stein/Mineralwolle wird zum Wärmeschutz außen genommem! Brennt nicht so wie Polystyrol ! Herr Hare....

    Auch diese Platten werden gedübelt. Kleber- Armierung - Oberfläche immer von einem Hersteller nehmen.
    Anfrage beim Fachgroßhandel für Maler/Putzer, die haben auch eine boutique für Endverbraucher.
     
  5. #4 MacFrog, 21.08.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Hi,du solltest erstmal sicherstellen,ob dein Häuschen nicht unter Denkmalschutz fällt (wg. Fachwerk!)

    Wie Harr schon schrieb , ist eine Wärmedämmung von AUßEN eigendlich die Ideale Variante (Styrophor + Putz) ,allerdings weiß ich nicht wie Athmungsaktiv das Holz noch bleiben muss!

    Alternativ kann man auch von Innen Dämmen (mußte ich auch) , hierfür kannst du einfach die C und U Profile nehmen (Stahlblech , und quasi Trockenbauwände vor deiner jetzigen Wand bauen , den Zwischenraum mit Stein- oder Glaswolle Dämmen (sollte aber auch mind. 10 cm Dick ein + ganz wichtig , die Dampfsperre ,sonst gibts Schimmel)


    Sind den deine Wände 100% Trocken? Keine Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit?
     
  6. kimi72

    kimi72 Guest

    Hi Leute,

    da haben einige das ganze etwas falch verstanden oder ich habe mich etwas zweideutig ausgedrückt. Das Haus soll auch von außen isoliert werden. Der ganze Vorgang ist von außen zu sehen. Steinwolle ist atmungsaktiver als Styropor damit die Feuchtigkeit von innen nach außen kann.
     
  7. #6 MacFrog, 21.08.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    die Steinwolle kannst du aber nicht so Verputzen ,dann muss da wieder Holz drüber , was die Atmung wieder behindert. Allerdings bin ich für Fachwerk kein Spezi , ich hab es bisher hier nur von Innen gesehen . Ist dein Fachwerk den Ausgemauert oder mit Lehm oder sowas? Wenn das Haus älter ist,wegen ev. Denkmalschutz aufpassen!
     
  8. kimi72

    kimi72 Guest

    Hi,

    das Haus das ich dämmen will ist noch nicht unter Denkmalschutz. Es gibt Steinwolle- oder Mineralwolleplatten, welche wie Styropor eine Festigkeit aufweisen und für Fassaden nicht nur geeignet sondern gedacht sind.
    Gibt es hier keinen im Forum der das beruflich macht und mir ein paar Tipps geben kann auf welche Weise das Richtige wäre?
    Ich müsste wissen welchen Putz muss ich direkt an die Fassade machen ? Dann muss ich die alte Farbe bzw den alten Putz abklopfen ?
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Du machst die Platten direkt auf die gesäuberte Wand, gedübelt und/oder geklebt. Dann kommt die Armierung draufgeklebt und dann der Abschlußputz ;)
     
Thema: altbau vollwärmeschutz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vollwärmeschutz altbau

    ,
  2. vollwärmeschutz bei altbauten

    ,
  3. vollwärmeschutz styropor oder steinwolle

    ,
  4. vollwärmeschutz auf fachwerk,
  5. vollwärmeschutz im altbau,
  6. vollwärmeschutz fachwerkhaus,
  7. steinwolle streichen,
  8. vollwärmeschutz altbauten,
  9. fachwerk vollwärmeschutz,
  10. vollwäremeschutz fachwerk,
  11. was isoliert besser styropor oder steinwolle,
  12. vollwärmeschutz preise 2012,
  13. vollwärmeschutz bruchssteinwand,
  14. wärmeschutz fassaden altbauten,
  15. vollwärmeschutz für altbauten,
  16. fachwerkhaus vollwärmeschutz,
  17. fachwerk vollwaermeschutz,
  18. vollwärmeschutz mineralwolle oder styropor,
  19. vollwärmeschutz für fachwerkhaus,
  20. vollwärmeschutz aussen mit fachwerk,
  21. der beste vollwärmeschutz für altbau,
  22. fachwerk streichen außen mit silikonharzbasis,
  23. altbauten vollwärmeschutz,
  24. vollwärmeschutz mit steinwolle und holz verkleiden,
  25. steinwolle vollwärmeschutz
Die Seite wird geladen...

altbau vollwärmeschutz - Ähnliche Themen

  1. Boden im Altbau Sanieren

    Boden im Altbau Sanieren: Ich habe vor den Boden in der 2 Etage eines Altbaus zu Sanieren. Zurzeit befindet sich auf eine art Gipsfußboden, wurde in den 70er Jahren gemach,...
  2. Waschmaschine, Spüle und Geschirrspüler in Altbau Wohnung anschießen?

    Waschmaschine, Spüle und Geschirrspüler in Altbau Wohnung anschießen?: Hallo zusammen, weiß leider nicht wie ich meine Waschmaschine und Spüle dort anschließen soll, und ob es möglich wäre noch einen Geschirrspüler...
  3. Altbau Kellerboden ausgleichen? [Anfänger]

    Altbau Kellerboden ausgleichen? [Anfänger]: Hallo Heimwerkerforum, in meiner neuen Mietwohnung (Altbau) befindet sich ein typischer Keller, den ich gerne etwas "herrichten" würde. Zunächst...
  4. Problem bei Altbau-Dachdämmung (Übergang alte / neue Dämmung)

    Problem bei Altbau-Dachdämmung (Übergang alte / neue Dämmung): Moin liebes Forum, aktuell bin ich dabei in einem Altbau in einem Raum die Dämmung zu erneuern. Ansich ging es auch alles ganz gut und ich habe...
  5. Wärmedämmung Wohnraum Altbau

    Wärmedämmung Wohnraum Altbau: Hallo zusammen :) War unschlüssig ob ichs hier oder im Dämmungsforum posten soll...egal los gehts! IST: ein alter Schuppen (ehem. Brennholzlager)...