Altbau 40er Jahre Wand verputzen

Diskutiere Altbau 40er Jahre Wand verputzen im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi Leute, bin Mechaniker Geselle und bräuchte mal einen Fachmann- oder Hobbyhandwerkerrat für Innenausbaufragen. Möchte die Wände unserer neuen...
Jens Wunderlich

Jens Wunderlich

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hi Leute,
bin Mechaniker Geselle und bräuchte mal einen Fachmann- oder Hobbyhandwerkerrat für Innenausbaufragen.
Möchte die Wände unserer neuen Mietswohnung (Altbau) verputzen und hab sowas noch nie gemacht.
Handwerkliches Geschickt habe ich ;)
Nun meine Frage:
Ich habe große Risse in den Ecken und auch sonst in der Wand (siehe Bilder) DSC_0001.jpg
DSC_0002.jpg
Ich weiß das die Wand erst glatt,sauber,staub- und fettfrei sein muss,
dann Haftgrund auftragen und danach wollte ich mit Kalkglätte verputzen.
Meine Befürchtung ist nun, ob diese auch Bestand hat, oder ob die gespachtelten Risse nachher wieder durchkommen und mir
den Putz einreissen ?
Und kann ich mit normalem Dispersionsspachtel die Löcher kitten, oder brauch ich da was anderes?
Bedanke mich schon jetzt für hilfreiche Antworten.

LG
Jens Wunderlich
 
Zuletzt bearbeitet:
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.147
Zustimmungen
1.661
Ort
Ostholstein
Der Putz

sind die 16 mm Kalkzementmörtelmischung auf dem Mauerstein . Die Risse erweitert man mit dem Handspachtel und verfüllt diese mit Moltofill ( Gips-Zellulose-Füllstoff ). Dann waschen sie die Wandflächen ab mit Streichbürste oder Autoschwamm , also alle Farb- und Kleisterreste entfernen . Dann nach Vorgabe grundieren und mit ( warum auch immer ) mit Kalkglätte planspachteln .
 
Thema:

Altbau 40er Jahre Wand verputzen

Sucheingaben

altbau risse ecke

,

ecke riss altbau

,

gr0ße risse innenwand verschließen

Oben