Allgemeine Fragen zum Bau einer Trennwand

Diskutiere Allgemeine Fragen zum Bau einer Trennwand im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo alle zusammen, wir wollen eine Trennwand im Schlafzimmer bauen und dazu hätte ich einige Fragen. 1) Gibt es einen Grund nicht Holz zu...

  1. #1 amieXchen, 15.07.2016
    amieXchen

    amieXchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hallo alle zusammen,

    wir wollen eine Trennwand im Schlafzimmer bauen und dazu hätte ich einige Fragen.

    1) Gibt es einen Grund nicht Holz zu nehmen bei einer Trennwand im Schlafzimmer zum "begehbaren Kleiderschrank"?

    2) Beim Bau der Konstruktion habe ich gesehen, dass dort Dichtband unter den Profilen angebracht wird (schalldämmend?). Wir das auch bei einer Holzkonstruktion verwendet?

    3) Beim Verspachteln habe ich in einigen Videos gesehen, dass die Fugen vorher mit Tiefgrund behandelt werden. In anderen wiederum nicht. Werden Gipskartonplatten im Fugen-Bereich mit Tiefgrund behandelt?

    4) An dem Übergang von Trennwand zur bestehenden Wand Acryl oder auch Spachteln? Und wenn Spachteln dann mit Fugendeckstreifen?

    5) Fugendeckstreifen nötig bei den normalen Schnittstellen zwischen den Gipskartonplatten notwendig wenn tapeziert wird?

    6) Fugendeckstreifen nachdem 1. Verfugen und Abkratzen ist besser habe ich gehört, richtig?

    Ich wäre froh wenn ihr mir helfen würdet. Selbst ein Ja/Nein mit der passenden Fragennummer würde mich weiterbringen.

    Lieben Gruß
    Maribel
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    205
    Schauen sie und die Macher das doch mal live an , was sie in selbstgefassten youtube videos sehen ist oft unfug .Neubaustellen am weekend .
    Sonst endet das wie die Kupferrohre aus Blei .
     
  4. #3 HolyHell, 15.07.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    204
    1. Größter Nachteil ist das Holz nie ganz grade ist. Als abgerichtete Variante kommt das im Holzrahmenbau aber recht häufig vor.
    2. Kannst Du nehmen, bringt Dir aber nichts. Und wenn das ein begehbarer Kleiderschrank werden soll wüßte ich nicht wo es da Schallschutz bedarf.
    3. Bei den Kartonummantelten braucht es keine Grundierung. Bei den geschnittenen ja, allerdings reicht auch leicht mit Wasser anfeuchten.
    4. Beste Variante ist einen Trennstreifen (Trenn Fix) an die Wand - Platte dagegen - anspachteln - Trennstreifen abschneiden - Acryl in die Ecke
    5. Kommt auf die Kantenausbildung und auf den Spachtel an.
    Gibt Systeme mit und ohne.
    6. Bei den kartonummantelten Kanten direkt im ersten Spachtelgang. Bei geschnittenen im zweiten Gang, da dort der Spachtel im ersten Gang einfällt.
     
  5. #4 Fermacell-Profi, 18.07.2016
    Fermacell-Profi

    Fermacell-Profi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hallo amieXchen,

    zu deinen Fragen:
    1) es spricht nichts gegen eine Holzunterkonstruktion
    2) ein sog. Entkopplungsstreifen wird sowohl bei Metall- als auch Holz-UK eingesetzt, dort wo es schalltechnisch notwendig ist
    3) bei Verwendung von Gipsfaser-Platten müssen die Kanten definitiv nicht grundiert/vorbehandelt werden

    4) sauberer ist ein Trennstreifen, welche nach dem Verspachteln oberflächenbündig abgeschnitten wird 

    5) nein

    6) entfällt beim Einsatz von Gipsfaser-Platten

    Ich hoffe, dass dir das bei deinem Vorhaben weiterhilft.
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 19.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    391
    Schau dir zuvor mal das käufliche Holz an, dann entscheide, ob nicht Metall besser ist.

    Ich mag auch lieber Holz, hole es daher vom Sägewerk, aber selbst da ist die Hälfte krum und ist somit kaum zu gebrauchen (hab aber den Vorteil, dass ich dessen Hölzer immer noch anderweitig verwenden kann).
     
  7. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    380
    Ich habe für meine UK nur deswegen Dachlatten genommen, weil die eh rum lagen. Das war teilweise eine echte Quälerrei mit den Krummen und verzogenen Dingern. Musste mir immer ein passendes Stück aus den DL schneiden und dann war es trotzdem nicht perfekt.

    Ich würde dir auf jeden Fall zu einer Metall-UK raten.
     
Thema:

Allgemeine Fragen zum Bau einer Trennwand

Die Seite wird geladen...

Allgemeine Fragen zum Bau einer Trennwand - Ähnliche Themen

  1. Hallo, Fragen Rund um Edelstahl

    Hallo, Fragen Rund um Edelstahl: Hallo Hallo, Ich bin neu in der Runde und leider etwas unerfahren mit Forum. Ich war lange Zeit in großen Internationalen Unternehmen tätig...
  2. Bücherregal selber Bauen oder Kaufen

    Bücherregal selber Bauen oder Kaufen: Hallo, meien Frau wünscht sich ein Bücherregal in dem Sie alle unsere Bücher unterbringen kann und das sind Viele. Nun habe ich überlegt eins...
  3. Frage Türzarge

    Frage Türzarge: Hallo zusammen, eine Frage zu der Montage einer Türzarge in eine Ständerwerkwand. Auf der einen Seite wäre Ständerwerk auf der anderen Kellerwand...
  4. Frage Folie zum Dach hin

    Frage Folie zum Dach hin: Hallo zusammen, ich habe einen Schrebergarten mit einem Häuschen drauf. Dies hat mein Vater 1977 errichtet. Die Dacheindeckung besteht aus...
  5. Frage Abstützung Grube

    Frage Abstützung Grube: Hallo zusammen, Ich habe in meiner Garage eine Grube, die mit Holzbohlen abgedeckt ist. Das Begehen ist eine etwas wacklige Angelegenheit. In der...