abschaltbare steckdose klemmen

Dieses Thema im Forum "Elektroinstallation und Elektrotechnik" wurde erstellt von Klauspeter, 07.02.2015.

  1. #1 Klauspeter, 07.02.2015
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Hi , ich bin kein elektriker nur mechatroniker auf gleichspannung spezialisiert .

    nun meine frage ...
    ich kenn schutzleiter , phase und null ....
    habe auch schon steckdosen oder lampen geklemmt .

    aber noch nie ein schalter so dumm es sich auch anhört ;)

    ich habe eine abzweigdose wo meine steckdosen von abgehen .

    nun wollte ich da mit ran und ein schalter dazwischen machen womit dich dann dierekt ein netzteil schalte ( ein/aus)
    wie klemme ich diesen schalter und wo klemme ich den abgänger ran , also in dem fall das ausgangskabel .


    ich habe durchgangsprüfung erstmal gemacht ... und am schalter sind 2 eingänge aber nur 1er wird weitergeschliffen bei an .

    schutzleiter wird seperat auf einer schraube fixiert . ( ist ein billig baumarktschalter)

    nun hab ich ja noch 0 und phase ... wie klemm ich das ? thx
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 eli, 07.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2015
    eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    133
    Wie wäre es wenn du ein paar Bilder dazu einstellst vom Schalter ( hintere Seite wo die Symbole drauf sind und vom Gehäuse welches wohl Aufputz ist ) sowie der Dose usw.

    Bei einem Schutzleiter ( PE ) in einer Leitung kann es keinen Null geben

    Mfg
     
  4. #3 Klauspeter, 07.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2015
    Klauspeter

    Klauspeter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
  5. #4 eli, 07.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
    eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    133
    Wenn du dir dein verlinktes Bild ansiehst sollte dir ein licht aufgehen

    Das ist ein Wechselschalter, der hat einen Eingang ( 1 ) u 2 Ausgänge ( 2+3 )zwischen den der Schalter hin u her wechselt

    Einzig die Farbe gn/ge ist genormt und für den Schutzleiter bestimmt, alle anderen Farben können alles möglich sein. Hier sollte man immer messen denn man weiß nie wer zuletzt daran herum gefummelt hat ;)

    Und noch einmal, es kann keinen 0 = NULL geben wenn ein PE = Schutzleiter vorhanden ist.
    Der Null wie er genannt wird im Volksmund und von Dir ist in Wirklichkeit die Kombination aus Neutrallleiter (N ) und Schutzleiter ( PE ) und ist somit ein PEN.
    Also nicht möglich einen PE und einen PEN zu haben im Normalfall


    Da dein Schalter nur eine Klemme hat für den PE wird dein Vorhaben scheitern da er nicht für das "durchschleifen" gedacht ist wie es scheint oder du musst ungeschnitten verlegen wenn möglich oder eben eine Dose setzen und dann zum Schalter ein 4Ader bzw 5 Ader zu legen da die Blaue Ader nicht als Schaltdraht verwendet werden darf sondern nur als N

    Auch ist der Schalter wohl nicht ausgelegt um eine Steckdose zu schalten wie die meisten Schalter die am Markt sind

    Hättest du dir mal vorher ein paar Infos geholt,dann hätten wir dir zu einem 2 Poligen Aus Schalter geraten der den N und den Aussenleiter schaltet und der PE im Schalter einfach auf einer Klemme gelegt werden kann.
    Der wäre dann i.d.r auch für 16A ausgelegt, so wie es sein muss wenn man eine Steckdose schalten will



    Mfg
     
  6. #5 MacFrog, 08.02.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    Eli du hast natürlich recht mit deiner beschreibung der "Null" , allerdings wird sogar hier in den Berufsschulen (ich hab es auch so gelernt auf meinen 8 Wochen Elektrolehrgang) so beigebracht. Schutleiter (im Volksmund auch ERDE genannt) , Phase (der Schwatte Draht) und Null bzw Neutralleiter (Blau) , daher wunderts mich nicht , das der Threadersteller das auch falsch betitelt ;)
     
  7. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    133
    Dieses "falsch betiteln" ist aber zum einen ein Kostenfaktor, der unterschied zwischen erlaubt und verboten oder auch leben u tot

    Wenn man an gefährlichen Dingen arbeitet sollte man schon wissen was man da macht bzw vor sich hat.

    Aber ich hab es auch so gelernt von vielen Monden und habe auch verständniss dafür das es so genannt wird, allerdings net das es weiter so gelert bzw so stehen gelassen wird


    Mfg
     
  8. #7 MacFrog, 08.02.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    Mir fehlt hier der "gefällt mir" Knopf :D
     
  9. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Baumarktschalter haben i.d.R. eine Schaltleistung von nur 10A, während der Stromkreis i.d.R. mit 16A abgesichert ist. Für das Vorhaben sollte ein Fachmann geholt werden.
     
  10. #9 eli, 08.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
    eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    133
    Das trifft auf fast alle Schalter zu, egal welcher Hersteller oder wo ich ihn kaufe

    Deshalb sag i ja 2 polig od 3 polig, weil hier i.d.r 16A anzutreffen ist ( wobei auch 10A 2 Polig am Markt zu bekommen ist )

    Wobei man sagen muss das die "Übersicherung" des Schalters in bestimmten Situationen mit 16A zulässig ist aber nicht wenn ein 10A Schalter eine Steckdose schalten soll die mit 16A abgesichert ist

    Also nicht gleich in Panik verfallen wenn man daheim nun gerade mal schaut und dann einen 10A Schalter findet für´s Licht ;)

    Mfg
     
  11. #10 Lachsack, 08.12.2015
    Lachsack

    Lachsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey, ich würde das Thema gerne nochmal kurz aufnehmen. Kann ich hiermit eine 230V Steckdose mit Verbraucher 1800W schalten? Danke

    http://m.ebay.de/itm/262007882017

    Ebay Artikelnummer:
    262007882017
     
  12. #11 magicmarco78, 08.12.2015
    magicmarco78

    magicmarco78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ja ein 230 Volt Verbraucher zieht bei 1800 Watt um die 8 Ampere

    230 / 1800 = 7,83

    Ohmsches Gesetz

    P = U x I

    Lässt sich beliebig Umstellen.
     
  13. #12 Lachsack, 08.12.2015
    Lachsack

    Lachsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ok, verstanden. Heißt max. 1 Steckdose mit 3600W an einen Schalter
     
  14. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    133

    Schon ein guter Anfang aber trotzdem nicht ganz richtig.

    Wenn ein Schalter eine Steckdose schalten soll muss er 16A Schaltleistung haben, egal ob da 3w dran hängen oder 1800w

    Der verlinkte Schalter ist für max 16A ausgelegt lt Beschreibung, also ok


    Mfg
     
  15. #14 Lachsack, 08.12.2015
    Lachsack

    Lachsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
  16. #15 Schnulli, 08.12.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    194
    ja, wobei du hiermit 3 Phasen schalten könntest. Wenn du nur eine einfache Steckdose schalten willst dann reicht auch der Busch Jäger 2000/2 US-101. Der ist etwas billiger.

    Gruß
    Thomas
     
  17. #16 Lachsack, 08.12.2015
    Lachsack

    Lachsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Aber der ist immer nur mit 10A angegeben? Steckdose hängt ab an 16A
     
  18. #17 magicmarco78, 08.12.2015
    magicmarco78

    magicmarco78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kannst du mir bitte erklären wieso das so ist, habe schon oft in alten Hausern gesehen das die Leitungen/Sicherungen gar nicht für 16 A ausgelegt sind. Ist das eine Instalationsvorschrift?
     
  19. #18 Schnulli, 08.12.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    194
  20. #19 Lachsack, 08.12.2015
    Lachsack

    Lachsack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke
     
  21. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    133
    ist ganz einfach.

    Die gemeine Schukosteckdose ist für max. 16A ausgelegt,
    wenn ich nun einen Schalter davor baue muss dieser 16A schalten können da man generell davon ausgehen muss das der Stromkreis selbst auch mit 16A gesichert ist.
    Das dieses u.u. nicht zutrifft kann passieren, wissen wir aber nicht

    Somit nehmen wir die VDE 0100-520 als Maßstab die besagt das die Betriebsmittel ( was ein Schalter ist ) den max zu erwartenden Strom führen /schalten müssen können

    Da man nicht sicherstellen kann das die Steckdose mit nur max. 10A abgesichert ist und auch nicht das es bei den max 1800w bleibt kann man nur den 16A Schalter wählen.

    Das man in Altbauten oft noch 10A Sicherungen findet ist auch normal, dies war damals so aus div gründen.
    Hat auch immer gereicht weil man nicht die Anzahl an Verbrauchern hatte
    ----------

    Off Topic

    Da nun sicher der ein oder andere sich die Frage stellt warum denn im Haus nur 16A Sicherungen sind, auch für das Licht aber nur 10A Schalter verbaut sind was sich ja dann mit meiner Behauptung der VDE beisst...

    1) Die Wahrscheinlichkeit das jemand 16A an Lichtleistung unter die Decke nagelt in seinem Wohnzimmer ist sehr gering
    2) Dort wo es doch vorkommen könnte ist der Elektriker bei der Errichtung der Anlage an der Reihe dies dann zu berücksichtigen, oft setzt man dafür dann Relais / Schütz ein

    ist bissel wischiwaschi das ganze und ein altes leidiges Thema

    / Off topic

    Mfg
     
    magicmarco78 gefällt das.
Thema: abschaltbare steckdose klemmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verdrahtungsplan aussensteckdosen

    ,
  2. wie abschaltbare steckdose klemmen

Die Seite wird geladen...

abschaltbare steckdose klemmen - Ähnliche Themen

  1. Wer kann mir helfen? Was ist das für eine Steckdose?

    Wer kann mir helfen? Was ist das für eine Steckdose?: Vielleicht kann mir jemand helfen. In unserem Haus gibt es unter der Treppe einen kleinen Hohlraum, der als Schuhschrank genutzt wird. Dort war...
  2. Steckdose+Lichtschalter - Anschluss Verständnisfrage

    Steckdose+Lichtschalter - Anschluss Verständnisfrage: Hallo, Beim Wechsel des Rahmens hab ich mal einen kurzen Blick in die Verkabelung geworfen und folgendes vorgefunden: siehe Anhang Nun, ich bin...
  3. Zuleitung zum neuen Verteiler von der letzten Steckdose

    Zuleitung zum neuen Verteiler von der letzten Steckdose: Hallo ! kann ich, da der bestehende Verteiler zu weit weg ist, von einer Steckdose eine Leitung zu einem neuen Verteiler legen. Von dort soll nur...
  4. Spritzschutz für Schuko-Steckdose und Wechsel der Steckdose

    Spritzschutz für Schuko-Steckdose und Wechsel der Steckdose: Hallo, wir haben in unserer Mietwohnung eine kleine Einbauküche aufbauen lassen. Die Anordnung der Küchenelemente passt jedoch nicht besonders...
  5. Produktrückruf Gira Steckdosen mit Kinderschutz

    Produktrückruf Gira Steckdosen mit Kinderschutz: Nachdem es in den letzten Wochen Inoffizielle Meldungen dazu gab die vorerst die Händler betraf hat der Hersteller nun eine Offizielle Seite...