Abhangdecke & Möglichkeiten um Deckenhöhe einzusparen.

Diskutiere Abhangdecke & Möglichkeiten um Deckenhöhe einzusparen. im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi zusammen, ich hab mir letztes Jahr ein kleines Häuschen gekauft und bin derzeit dabei alles rauszureisen. Bei den Holzdecken (Holzverlattung)...

  1. #1 axelice, 29.01.2018
    axelice

    axelice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    ich hab mir letztes Jahr ein kleines Häuschen gekauft und bin derzeit dabei alles rauszureisen.
    Bei den Holzdecken (Holzverlattung) war eine übliche Konterverlattung vorzufinden. Da ich noch ein paar cm Deckenhöhe einsparen möchte, frage ich mich, ob ihr ebenfalls Erfahrungen mit diversen Abhangdeckenmontagen habt.

    Die Decke selbst an der Montiert werden soll, ist eine Einhängedecke. Wem das nichts sagt hier die Erklärung:
    Dabei handelt es sich um viele - in ca. 50 CM Abstand gesestzte - Stahlbetonträger. Die Stahlbetonträger sind ca. 15 cm dick. Zwischen die Stahlbetonträger werden dann Hohllochbetongsteine Eingesetzt. Das ganze Konstrukt wird dann von oben mit Beton vergossen.

    Das schöne - sag ich jetzt mal - ist, dass von unten der Hohlbetonstein etwas nach innen gewölbt ist. So lassen sich schön Kabel verlegen. Deswegen hätte ich hier die Möglichkeit mit weniger Aufbau zu arbeiten.

    Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich die Träger nochmal groß anboren sollte. Oder den bröslichen Einhängestein.

    Was würdet ihr empfehlen. Ich hab mal noch ein Bild hochgeladen.

    Gruß
    Axel
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Schnulli, 29.01.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.999
    Zustimmungen:
    984
    Ich denke nicht, dass es da noch großartig Möglichkeiten gibt, deutlich an Höhe zu gewinnen. Maximal noch die Dachlattenstärke, wenn du irgendwie auf die Konterlattung verzichten kannst.
    Aber grundsätzlich finde ich die Fixierung der Lattung an der Decke durchaus überarbeitungswürdig ;)
     
  4. #3 axelice, 29.01.2018
    axelice

    axelice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi Schnulli, ja die Lattung hab ich bereits komplett abmontiert. Die war auf den Bildern jetzt noch drauf. Aber auch die ist weg :)
    Also es geht tatsächlich um 3- 4 cm die ich gewinnen möchte. das entspricht schon der einen Konterlattung. Wir haben einen älteren Schrank der die höhe benötigen würde.
    Interessant war auch, dass die metallstäbe durch die Decke gelegt haben, die die ersten Latten heben. Ich weiß nicht ob man das auf den Bildern sieht.
    Naja vlt gibts ja noch die eine oder andere Idee.
     
  5. #4 Schnulli, 29.01.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.999
    Zustimmungen:
    984
    Müsstest du ausgleichen, wenn du eine neue Lattung direkt unter die Stahlbetonträger schrauben würdest? Das ginge meiner Meinung nach nur mit Unterlagen oder Keilen. Abhängesysteme benötigen etwas mehr Platz, dann musst du die Abhänger in den Betonsteinen verankern, das könnte aber eine krümelige Angelegenheit werden. Ob das die Steine mitmachen?
     
  6. #5 axelice, 29.01.2018
    axelice

    axelice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du ich kann den Stahlbetonträger anboren? Solange ich ihn nicht mit Löchern zersiebe?
    Die Steine sind ziemlich bröselig, wenn man mit dem Bohrer rangeht. Mit etwas Gefühl würde man sicherlich auch da eine konktruktion anbringen. Müsst ich mal testen an einem Stein. Das wäre eine idee.
     
  7. #6 Schnulli, 29.01.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.999
    Zustimmungen:
    984
    Naja, das war mein erster naiver Gedanke. Allerdings stehen die Chancen recht gut, beim Bohren ein schönes Eisen darin zu finden.... :)
     
  8. #7 axelice, 29.01.2018
    axelice

    axelice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab was ganz nettes gefunden. Ich darf den Link allerdings noch nicht posten.
    Und zwar gibt es Unterkonstruktionen von Vogel Deckensysteme.
    Artnr. 20153000 Universalverbinder, ungebogen, CD 60/27
    Das mit den entsprechenden Deckenhaken in die Steine müsste gehen. Außer die Steine bröseln mir wirklich weg.

    Das tolle ist, dass die konstruktion komplett auf einem Niveau liegt, was zu meinem Vorteil wäre.
     
  9. #8 Schnulli, 29.01.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.999
    Zustimmungen:
    984
    Du hast da aber nach was falschem gesucht. Das sind Verbinder für CD-Profile. Du benötigst Direktabhänger, wahlweise für das Metallprofil oder für Holzlatten. Diese dann z.b. mit diesen Dübeln in der Decke befestigen.
     
  10. #9 axelice, 29.01.2018
    axelice

    axelice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Direktabhängern ist eigentlich genau das was ich such. Wenn das dann an dem Stein hält, dann wär alles top! Danke schon mal.
    Werd am Wochenende mal den Stein anbohren und testen, was da so geht.
    Danke für deine Hilfe.
     
  11. #10 Schnulli, 29.01.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.999
    Zustimmungen:
    984
    Nochmal als Ergänzung: Die Dübel habe ich nicht willkürlich gewählt ;) Versuch diese mit der zugehörigen Senkkopfschraube zu bekommen und probier, ob die durch die vorgefertigten Löcher am Direktabhänger passen. Das weiß ich nämlich nicht.
     
  12. #11 axelice, 29.01.2018
    axelice

    axelice Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    das teste ich vorher natürlich. Bin jetzt eh erst mal gespannt, ob ich den Stein überhaupt richtig anbohren kann.
    Irgendwie wirds schon gehen und hauptsache ich muss den Stahlbetonträger nicht anrühren.
     
Thema: Abhangdecke & Möglichkeiten um Deckenhöhe einzusparen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abhangdecke höhe

    ,
  2. einhängedecke

    ,
  3. Abhangdecke an Trägern befestitgen

    ,
  4. einzusparen,
  5. abhangdecke 50cm,
  6. abhangdecke höhe standart
Die Seite wird geladen...

Abhangdecke & Möglichkeiten um Deckenhöhe einzusparen. - Ähnliche Themen

  1. Wackelkontakt im Schalter - Kabelbrand möglich?

    Wackelkontakt im Schalter - Kabelbrand möglich?: Hallo, ein alter Lichtschalter bei uns im Keller hatte seit ein paar Wochen einen Wackelkontakt. Jetzt ist die Glühbirne explodiert und der...
  2. Waschbetonplatten - Oberfläche einebnen - begradigen - abziehen - abspachteln möglich?

    Waschbetonplatten - Oberfläche einebnen - begradigen - abziehen - abspachteln möglich?: Hallo, hat jemand von euch schon mal die Oberseite von Waschbetonplatten erfogreich und dauerhaft begradigt? Wäre so etwas mit einem für den...
  3. Vliestapete überlappt - Rettung möglich?

    Vliestapete überlappt - Rettung möglich?: Hallo! Ich bin neu hier und habe mich auch wegen diesem Anliegen hier registriert. Und zwar: Ich habe das erste mal eigenständig tapeziert - hat...
  4. Sofa Stoff flicken oder ähnlich möglich???

    Sofa Stoff flicken oder ähnlich möglich???: Guten Abend, bei unserem Microfaser Sofa haben sich die Fasern gelöst wie man auf den Bildern sehen kann. Es nervt mich total, zumal das Sofa...
  5. Sektionaltor-Antrieb für geringe Deckenhöhe

    Sektionaltor-Antrieb für geringe Deckenhöhe: Hallo in die Heimwerkerrunde, wir haben unser altes Schwingtor ausgetauscht gegen ein Sektionaltor. Leider hat sich aber gezeigt, dass sich dafür...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden