4 mm-Vinyl zum Klicken...

Diskutiere 4 mm-Vinyl zum Klicken... im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; ...würde ich gerne vollflächig im Bad verkleben... Hat das schon mal jemand probiert? Oder geht das gar nicht?? Der Untergrund ist glatt und...

  1. #1 sockentier, 02.09.2015
    sockentier

    sockentier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ...würde ich gerne vollflächig im Bad verkleben...

    Hat das schon mal jemand probiert? Oder geht das gar nicht??

    Der Untergrund ist glatt und wasserfest (irgend son Harzzeuchs, das wasserdicht macht) , bzw. muss teilweise noch mit Ausgleichsmasse gespachtelt werden (alte Dielen). Ich bin überall rumgefahren und habe mir Vinylplanken 2mm zum Verkleben angeschaut... die, die mir aber gefallen, sind 4mm zum Klicken (Vollvinyl ohne Holzträger). Kann man die nicht auch einfach verkleben? Und wenn, womit bitte? :)

    Vielen Dank für's Lesen und noch mehr Danke für eine Lösung :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 03.09.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.870
    Zustimmungen:
    93
    Hallo :)

    Normal haben die eine Klick-Verriegelung und liegen dann auf dem Boden.

    Was ist die Sorge?
     
  4. #3 sockentier, 03.09.2015
    sockentier

    sockentier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bekomme sie am Rand nicht fest, wenn sie nicht geklebt werden. Es gibt einen Übergang zur Dusche (mit einem Edelstahlprofil) und der Boden muss geklebt und nicht schwimmend verlegt werden. Wahrscheinlich ist es dann doch besser, auf 2mm auszuweichen?
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 03.09.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.870
    Zustimmungen:
    93
    Klar kann man den Klickboden zusätzlich noch verkleben. Der Untergrund muß im Nassbereich aber eh dicht gemacht werden, mit Dichtband und Streichfolie - Kleber alleine ist nicht dicht. Die Ränder dann mit Blenden versehen oder die Platten zugeschnitten an die Wand kleben.

    Gehen tut das schon.

    Auch die weichen Vinylplatten müssen gedichtet werden - der Kleber reicht nicht aus, um eine dichte Wanne zu bilden
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    293
    Hinweis nur.: Bahnenware würde man im Bad etwa + 5cm durch die Ecke an der Wand hochziehen; dadurch erreicht man eine Wanne als dichten Boden .
     
Thema:

4 mm-Vinyl zum Klicken...

Die Seite wird geladen...

4 mm-Vinyl zum Klicken... - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper nach 4 Jahren durchgerostet - Rostfrei Lösung?

    Heizkörper nach 4 Jahren durchgerostet - Rostfrei Lösung?: Einen schönen Sonntag Abend. unangenehmer Weise habe ich aktuell Trocknungsgeräte in meinem Keller stehen. Grund ist ein Wasserschaden verursacht...
  2. Laminat Vinyl verlegen / Verschnitt / Tipps

    Laminat Vinyl verlegen / Verschnitt / Tipps: Hallo zusammen, suche gerade Klick-Laminat/Vinyl und hätte dazu ein paar Fragen. Verschnitt: Wieveil Verschnitt müßte man ca. bei diagonal...
  3. Abstellraum für Vinyl, darunter Fliesen u. OSB?

    Abstellraum für Vinyl, darunter Fliesen u. OSB?: Hallo zusammen, ich bin absolut nicht der Heimwerker Profi und habe mir ein kleines Projket vorgenommen :) Es geht um meine Küche welche ich vor...
  4. Vinyl auf Fliesen Randanschlüsse

    Vinyl auf Fliesen Randanschlüsse: hallo zusammen wir haben folgende ausgangslage: weisser fliesenboden mit fliesensockel im ganzen haus. die grösste zusammenhängende fläche ist im...
  5. Blech- oder Aluschacht in der Wand auf 105 mm Tiefe abschneiden

    Blech- oder Aluschacht in der Wand auf 105 mm Tiefe abschneiden: Liebes Heimwerkerforum, habe in der Küche eine bereits bestehende Wandöffnung nach außen freigelegt (die Öffnung war bei der „Qualitätssanierung“...