3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen

Diskutiere 3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo allerseits Folgende Ausgangslage: In einem Zimmer habe ich bei der einen Aussenwand eine 3cm tiefe "Vertiefung" gegenüber dem Rest der...

  1. lupoli

    lupoli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits

    Folgende Ausgangslage: In einem Zimmer habe ich bei der einen Aussenwand eine 3cm tiefe "Vertiefung" gegenüber dem Rest der Wand. Diese Vertiefung erstreckt sich auf einem Bereich von 1.90x1.50m (BxH) und ist ca. 75cm ab Boden. Die Vertiefung entstand vor wenigen Tagen, als ich den alten Deckputz zwecks Erneuerung entfernen wollte. Der Deckputz selber war natürlich keine 3cm dick. Aber hinter dem Deckputz kam ein Gipsputz hervor, der stark nach Rauch stank. Ein "Probeloch" in die Wand hatte ergeben, dass sich hinter diesem ca 1cm dicken Gipsutz eine 2cm dicke Innenisolation aus Backkork befand.
    Weil mich der Geruch dermassen gestört hatte, und ich nicht darauf vertrauen wollte, dass der neue Deckputz den Geruch ausreichend isolieren mag, habe ich den den stinkenden Gipsputz sowie die Korkmatten entfernt.

    Der Geruch ist nun weg. Aber damit ich die ganze Wand wieder mit einem neuen Deckputz versehen kann, muss ich diese 3cm irgendwie wieder auffüllen. Die Frage ist nun was hier die beste/einfachste Möglichkeit ist. Wäre es ratsam wieder eine Innenisolation einzusetzen? Interessanterweise ist diese Wand die einzige im Haus, die über eine solche Innenisolation verfügt. Zudem ist es wohl auch noch wichtig zu erwähnen, dass diese Innenisolation ziemlich sicher beim Bau des Hauses (1970) installiert wurde und dass das Haus im Jahr 2001 im Rahmen einer energetischen Sanierung mit einer Aussenisolation versehen wurde. Daher gehe ich mal davon aus, dass es keine Problem geben würde, wenn ich anstelle einer Innenisolation etwas anders verbaue. Aber gerne wüsste ich da eure Meinung.

    Eine neue Innenisolation wäre insofern interessant, weil ich so mit geringem Aufwand 2, evtl. sogar gleich 3cm ausgleichen kann. Eine andere Alterantive wäre natürlich, einfach 3cm Oberputz aufzutragen. Aber da hab ich etwas respekt vor wegen der Stärke und der Trocknungszeit. Ich habe mir auch schon überlegt, eine Kombination aus Gipsfaserplatte (z.B. 15mm dick) als Trockenputz und dann noch 15mm Oberputz zu wählen. Was haltet hier hiervon? Gibt's noch andere Ideen?

    Vielleicht noch wichtig zu erwähnen: Als Deckputz werde ich den Kalkhaftputz von Kreidezeit verwenden. D.h. womit auch immer ich diese 3cm Vertiefung schliesse, es sollte ein guter Untergrund für den neuen Deckputz sein.

    Bin gespannt auf eure Meinungen/Ideen.

    Vielen Dank

    Marc
     
  2. Anzeige

  3. #2 Mr.Ditschy, 17.07.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Also wenn außen isoliert, darf innen keine Isolierung sein.
     
  4. Seggl

    Seggl Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Du solltest die Wand trotzdem wieder ähnlich aufbauen. Eine Wand sollte idealerweise großflächig den gleichen Dämmwert haben. Ändert sich der K-Wert an einzelnen Stellen der Wand, führt dies zu einer Verschiebung des Taupunktes. Wenn außen ein Wärmedämmverbundsystem angebracht wurde, kann das folgenlos bleiben. Es besteht aber auf jeden Fall das theoretische Risiko von Schwitzwasserbildung und damit Schimmel.
     
  5. #4 Mr.Ditschy, 31.07.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Der Taupunkt liegt doch in der äußeren Dämmung oder darüber hinaus, da passiert bei diffusionsoffenen Materialien und dessen Dicke nichts .... zudem war der Zuvor-Zustand heikler, also er verbessert dies so oder so.
    Man muss also nicht gleich die Leute verunsichern.

    Und wenn es dann Feuchte und Schimmel gibt, liegt es eh immer am mangelhaften Lüften und Heizen!
     
    joedreck gefällt das.
Thema: 3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. große vertiefung

Die Seite wird geladen...

3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen - Ähnliche Themen

  1. Zugangsrohrregler Heizung (aus der Wand)

    Zugangsrohrregler Heizung (aus der Wand): Hallo, wer um Himmels Willen kennt dieses Teil wo bei mir an einem Heizkörper in der Küche ist und kann mir erklären wozu die Pfeile für welches...
  2. Gipskartonplatten an Wand um Haustüre anbringen

    Gipskartonplatten an Wand um Haustüre anbringen: Hallo, ich möchte auf der ungedämmten und verputzen Haus-Aussenwand im Flur Gipskartonplatten mir Styropor aufkleben. Da ich mir schon seit...
  3. Neubau: Ölflecken am Übergang Wand zu Decke

    Neubau: Ölflecken am Übergang Wand zu Decke: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. malern. Wir haben neu gebaut und schon damals wurde uns von der Baufirma gesagt, dass die Decke quasi...
  4. Esszimmer Wand mit Kindern

    Esszimmer Wand mit Kindern: Hallo zusammen, durch unsere beiden Kinder sieht unsere Wand an dem der Esstisch steht immer schlimmer aus. Die Kinder fassen dran etc. Streiche...
  5. 30kg Regal an Wand ohne Schrauben befestigen

    30kg Regal an Wand ohne Schrauben befestigen: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Meine Betonwand ist voller Metallstreben, in die ich max. 3cm reinbohren kann. Da meine Lastwinkel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden