230V LED-Glühbirnen in einer Wechselschaltung dimmen - Wie?

Diskutiere 230V LED-Glühbirnen in einer Wechselschaltung dimmen - Wie? im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Schönen guten Abend! In meinem Hausflur hängt eine ganz normale Deckenleuchte mit einer Glühbirne. Zum Ein- bzw. Ausschalten gibt es genau zwei...

  1. #1 Maddin2904, 18.12.2016
    Maddin2904

    Maddin2904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Abend!

    In meinem Hausflur hängt eine ganz normale Deckenleuchte mit einer Glühbirne. Zum Ein- bzw. Ausschalten gibt es genau zwei Schalter. Hierbei handelt es sich um eine Wechselschaltung.

    Die alte Lampe soll durch eine neue ersetzt werden. Hierzu möchte ich mir eine Lampe bauen, bestehend aus 5 dimmbaren LED-Glühbirnen (z.B. "OSRAM LED 1906 7W"). Als Träger für die Glühbirnen würde ich mir eine Art Kronleuchter zulegen oder selber basteln, bei dem 5 Kabel von der Decke hängen. Soweit so gut, nun zu meinem Anliegen:

    Das Licht sollte auf irgendeine Weise gedimmt werden können.
    Ob (1) statisch durch eine initiale Einstellung
    (2) per Funk oder
    (3) per Schalter an der Wand, wäre mir erstmal egal.
    Was mir jedoch wichtig ist, dass die Schalter in der Wohnung nicht ausgetauscht werden müssen, da es sich um eine Mietwohnung handelt. Ich möchte das Wechselschaltsystem also nicht durch ein Tasterschaltsystem ersetzen müssen.

    Bei meiner bisherigen Recherche bin ich auf LED-Universaldimmer gestoßen wie z.B. die hier:
    (1) Eltako EUD61NPN-UC Universal-Dimmschalter
    (2) Intertechno Funk-Universaldimmer ITDM-250


    Das Problem ist, dass diese Dimmer so wie ich das verstehe nicht für eine Wechselschaltung geeignet sind.

    Kennt jemand für mein Problem eine Lösung? Welche Dimmer könnten bei einer Wechselschaltung und in Kombination mit LED-Glühbirnen verwendet werden?

    Ich freue mich über zahlreiche und kreative Vorschläge! :)

    Beste Grüße!
    Martin
     
  2. Anzeige

  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    671
    Du willst also eine Leuchte an die Decke hängen, die Wechselschaltung soll so bleiben wie sie ist und du willst die Lampen irgendwie dimmen können?
     
  4. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.998
    Zustimmungen:
    927
    Der Eltako geht nur wenn man umverdrahtet und die Schalter gegen Taster tauscht

    Welches Schaltermaterial hast du denn daheim verbaut, Bilder ?

    Dann kann man was passendes suchen
     
  5. #4 Maddin2904, 18.12.2016
    Maddin2904

    Maddin2904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @xeno: Im wesentlichen ja. Zwischen den Schaltern und der Leuchte würde ich mir den geeigneten Dimmer gerne einbauen. Das kann z.B. ein Funkdimmer sein, den ich nur mit der Fernbedienung steuere.
    @eli: Hier ein Bild von einem meiner Schalter (ein ganz normale Lichtschalter, welcher nicht zurückspringt). [​IMG]
     
  6. #5 Schnulli, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    974
    Hallo,

    wenn ich das richtig verstehe dann willst du die vorhandenen Schalter nicht austauschen gegen UP-Dimmereinsätze sondern irgendwie am Deckenauslass/in der Lampe ein Funk-Dimmmodul verbauen?
    Dann kannst du doch jeden beliebigen (aber zur Lampe bzw. LED-Technik passenden) Funkdimmer verwenden (im Beispiel deiner Leuchtmittel wäre das lt Datenblatt ein normaler Phasenanschnitt bzw. -abschnittdimmer), da du ja, wenn du die Wechselschaltung einschaltest und so belässt, immer Dauerstrom am Deckenauslass anliegen hast. Somit wird nur noch mit der Funkfernbedienung oder einem Funk-Wandtaster geschaltet, welche du an zwei Ecken (weil Wechselschaltung) platzieren müsstest.
    Der von dir ausgesuchte Dimmer ist aber bei LED nur bis 24 W geeignet. Du hast dann aber 5x7W=35W

    Gruß
    Thomas
     
    Qwertzuiop2 und xeno gefällt das.
  7. #6 Maddin2904, 19.12.2016
    Maddin2904

    Maddin2904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Schnulli Danke für die Antwort. Welchen Dimmer meinst du? Ich dachte die sind beide nicht geeignet bei meiner Wechselschaltung und benötigen Taster. Meinst du die gehen doch?
     
  8. #7 Schnulli, 19.12.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    974
    Um das zu beantworten musst du meine Frage beantworten:
    Möchtest du die vorhandenen Schalter austauschen gegen Dimmer oder sollen die Schalter bleiben und ein Dimmer soll zusätzlich dazu, damit du den Bestand des Vermieters nicht veränderst oder an seiner Elektrik herumfuhrwerkst?
     
  9. #8 Maddin2904, 19.12.2016
    Maddin2904

    Maddin2904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Schalter sollen nicht ausgetauscht werden.
     
  10. #9 Schnulli, 19.12.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    974
    Wieviel Platz ist "in" der Deckenlampe bzw. wo könntest du dort ein Funk-Dimmmodul verbauen?
     
  11. #10 Maddin2904, 19.12.2016
    Maddin2904

    Maddin2904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Da würde ich schon genug Platz finden. Hauptsache der Dimmer funktioniert mit den LED-Glühbirnen.
     
  12. #11 Schnulli, 20.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    974
    LED ist nicht gleich LED. Ein Universaldimmer oder ein LED-Dimmer ist teurer als ein "normaler" Dimmer wie man ihn von herkömmlichen Leuchtmitteln her kennt. Da ich bei mir nur Funkzeug von Homematic habe wäre das hier mein Vorschlag:

    http://www.elv.de/homematic-funk-dimmaktor-phasenabschnitt-zwischendeckenmontage.html

    In verbindung mit zwei mal

    http://www.elv.de/homematic-funk-wandsender-2fach.html

    Mein Konzept wäre, den Dimmer dann oben an der Decke am Lampenauslass einzubauen. Dahinter dann deine Lampe geschaltet. Die vorhandene Wechselschaltung nun einschalten und so belassen, zukünftig nur noch mit den Wandsendern schalten/dimmen.

    Zugegeben, ich weiß nicht wie der Dimmaktor auf LED reagiert und das Datenblatt schweigt sich auch dazu aus. Aber lt. Datenblatt deiner Osram-lampe sollte es gehen.
    Das gibts natürlich in anderen Systemen und anderen Bauarten in selber Funktionsweise. Evtl. hat unser @eli hier noch eine elegantere Idee.
     
  13. #12 Maddin2904, 20.12.2016
    Maddin2904

    Maddin2904 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen vielen Dank euch allen schon mal! ich werd mir über Weihnachten diesbezüglich nochmal Gedanken machen. Scheint wohl doch etwas Komplexer zu sein das Thema.... @Schnulli: ich vermute mal, dass der Dimmer, den du vorgeschlagen hast bei den LEDs kaum/ oder keinen Dimmeffekt zeigen wird, wenn der schon auf eine Max.last von 400W ausgelegt ist. Die LEDs haben zusammen 35W. Wenn er von 0 bios 400 dimmt, sind die schon in der niedrigen Stufe auf voller Power.
     
  14. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.998
    Zustimmungen:
    927
    xeno gefällt das.
Thema: 230V LED-Glühbirnen in einer Wechselschaltung dimmen - Wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eltako eud61npn-uc wechselschaltung

    ,
  2. eltako dimmer wechselschaltung

    ,
  3. eud61np wechselschsltung

    ,
  4. EUD61NPN-230V wechselschaltung,
  5. EUD61NPN wechselschalthng,
  6. Wechselschalter durch dimmaaktor ersetzen,
  7. normal glühbirnen dimmen,
  8. wechselschaltung dimmbar,
  9. wechselschaltung mit eltako eud61npn-uc,
  10. sparwechselschaltung dimmbar,
  11. eltako eud61npn-uc problem,
  12. Led Dimmer 230v wechselschaltung,
  13. eltako eud 61npn-uc ein ausschaltprobleme,
  14. dimmer schaltplan 230v,
  15. eud61npn-uc wechselschaltung,
  16. intertechno itdm-250 anschließen,
  17. itdm-250 probleme,
  18. itdm-250 wechselschaltung,
  19. homematic dimmer wechselschaltung,
  20. eltako eud61npn-uc schaltplan wechselschaltung,
  21. Intertechno Funk-Universaldimmer ITDM-250 in kreuzschaltung,
  22. led gluehbirne wechselschaltung,
  23. led funk dimmer 230v wechselschaltung
Die Seite wird geladen...

230V LED-Glühbirnen in einer Wechselschaltung dimmen - Wie? - Ähnliche Themen

  1. Glühbirnen kaputt - Sicherung springt raus!

    Glühbirnen kaputt - Sicherung springt raus!: Hallo allerseits, schon seit geraumer Zeit habe ich ein Problem mit Glühbirnen. Wenn sie kaputtgehen, springt die jeweile Sicherung heraus, egal...
  2. LED Einbauleuchten - welche Fassung (dimmbar)

    LED Einbauleuchten - welche Fassung (dimmbar): Ich hab damals bei meinen Deckenspots auf Trafos und LED-GU5,3 gesetzt und bin damit nicht mehr so wirklich glücklich. Immer mal wieder Probleme...
  3. LEDs im Seilsystem gehen bei niedriger Dimmstufe aus

    LEDs im Seilsystem gehen bei niedriger Dimmstufe aus: Moin, seltsames Phänomen: Habe in meinem Seilsystem (ca 3m, 4 Spots) alle Spots gegen dimmbare(!) Osram-LEDs getauscht und einen dimmbaren(!)...
  4. Glühbirne anschließen 101

    Glühbirne anschließen 101: Hallo, Anfängerfrage: Gibt es bei einer Glühbirne (gewöhnliches LED-Leuchtmittel mit E27-Gewinde) eine Regel, ob Phase am Sockelkontakt oder am...
  5. Rätsel LED Röhre

    Rätsel LED Röhre: Hallo, es geht um Tageslicht Röhre. Wir haben eine 4er Lampe an der Decke hängen. Je 2 LED Röhre sind drin mit 2 Fake Startern. Röhre...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden