2 Trockenbauwände verbinden

Diskutiere 2 Trockenbauwände verbinden im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; In unserem Schlafzimmer gibt es eine derzeit "freistehende" Trockenbauwand. In folgendem Bild ist das Wand A. (B existiert noch nicht, dafür steht...

  1. #1 Meerbie, 20.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2014
    Meerbie

    Meerbie Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    In unserem Schlafzimmer gibt es eine derzeit "freistehende" Trockenbauwand. In folgendem Bild ist das Wand A. (B existiert noch nicht, dafür steht da ein Kleiderschrank, der "von Norden" aus zu öffnen ist, also von da, wo jetzt "B" steht).
    sz_02.jpg
    Die Wand ist ca. 1.80m breit, besteht aus einem 75er Profil (Metallständerwerk) und ist jeweils einseitig beplankt mit je 12.5 mm Rigips. Ein Türeinbau ist vorbereitet (61er Tür). Die Wand steht auf einem schwimmenden Parkett, ist aber im Boden verschraubt. Bewegen wird sich am Haus vermutlich nichts mehr, das Ding steht seit Ende der 90er. Fragt mich nicht, warum die "freistehende" Konstruktion so ist, wie sie ist - egal :eek: ... sagen wir, die Idee hat sich "organisch entwickelt".

    Nun haben wir uns entschlossen, aus der Nische einen begehbaren Kleiderschrank zu machen. D. h., der Schrank, der derzeit noch diesen neuen "Bekleidungsraum" rückwändig schließt wird gedreht werden und hinter den Schrank muss dann natürlich eine Wand.

    Für mich stellt sich nun die Frage, wie schließe ich Wand B an Wand A an? Wand A ist mit 2 Eckschutzprofilen versehen, die schon eingespachtelt sind. Ich würde die Wand B am liebsten mit einem 50er Profil erstellen und auch nur einseitig beplanken (L2.60m, H2.53m - alle 30cm ein CW-Profil). Einerseits geht es um jeden Zentimeter Raumgewinn, andererseits werden wir aufgrund der räumlichen Gegebenheiten an diese Wand nie etwas anderes montieren, als ein paar Bilder - wenn überhaupt. Es gibt keine Kinder, keine Hunde und im Schlafzimmer werden keine ausufernden Swingerparties gefeiert. Wandbelag: Tapete.

    A) Kann ich den Anschluss so herstellen, wie ich es mir hier vorstelle? D. h. ich würde ein CW-Profil an die existierende Wand A (und das darin bereits liegende Profil) schrauben und eine Platte mit Abstand von ca. 2-3 mm draufsetzten. Lücke verpachteln, fertig.
    sz_01.jpg
    B) Ist die Idee mit der einseitigen Beplankung unter den o. g. Voraussetzungen tragbar? (Ich finde die bestehende Wand A schon ganz schön stabil)
    C) Muss ich beim Anschluss der Wand innen (im neuen Raum) etwas beachten? Setze ich die Platte hier knirsch vor die Wand und spachtele und fertig oder muss ich hier noch einen Spalt von 2-3 mm lassen?
    D) Ich habe Decken- und Wandanschluss (zum Mauerwerk) bisher abgeschrägt und dann mit Trennbandunterlage verspachtelt. Ist die Abschrägung der Platten hier überhaupt notwendig?
    E) Oder ist auf jeden Fall der Lösung von Knauf zu folgen?
    sz_03.jpg
    Mich stört daran nur, dass ich dann sozusagen auf eine Ecke mit Eckprofil eine neue Beplankung setzte, auf die wieder ein Eckprofil kommt? Trägt das nicht vielleicht zu sehr auf oder kriegt man das "locker verspachtelt und geschliffen?

    Ich weiß, das sind viele Fragen. Ich bin für jedes Feedback dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 20.08.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    204
    DAS hab ich nicht ganz verstanden.
    1) Einseitig beplanken bedeutet das Du nur auf einer Seite Platten anschraubst. Von der anderen Seite aus kannst Du dann auf die Ständer schauen?
    2) Wie kommst Du auf einen 30iger Abstand?



    A & E) Wenn Du die Platte/ Wand so wie in DEINER Abbildung gegeneinander laufen läßt und dann spachtelst kann es Dir passieren das es abreißt.
    Wenn Du aber die Platte wie in der Knauf Abbildung "rüberlaufen" läßt ist diese potenzielle Rißstelle durch den GK überbrückt.

    B) Bei der Raumhöhe von ~2,55 und passenden (<--30cm???) Ständerabständen auf jeden Fall

    C) Trennfix an die Wand - GK mit 5mm Lücke davor - anspachteln - Trennfix abschneiden - glücklich sein ;)

    D) Wenn Du einen Link zu *Trennbandunterlage* postest kann ich Dir das beantworten. Trennfix (= Markenname) wäre OK. ICH kann mit dem Begriff TBU aber nichts anfangen.
     
  4. #3 Meerbie, 20.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2014
    Meerbie

    Meerbie Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    1) Oh, du hast Recht, blöd ausgedrückt von mir. "Einseitig beplanken" ist wohl mehr als verwirrend, ja sogar falsch. Besser hätte ich sagen sollen "Einlagig beplanken". Ich will natürlich beide Seiten mit Platten versehen, aber eben nur mit je einer Lage. Spricht da was gegen? Kann ich die Fugendeckstreifen weglassen?

    2) 30er Abstand, weil ich 260x60er Platten nehmen möchte und dann rechne ich den 1/2 Plattenabstand als Abstand für das Ständerwerk (wegen des notwendigen Versatztes der Stöße der beiden zu beplankenden Seiten). Rigips wirft mir das so raus ...
    sz_04.jpg

    A) & E) Das mit dem Gegeneinanderlaufen vs. Darüberlaufen sehe ich ein - ist gebont.

    C) Wenn ich das Trennfix-Band (Alternativ Malerkrepp?) an der Innenecke des Bekleidungsraumes abschneide, schneide ich mir dann nicht automatisch den Karton der Platte kaputt? Ein Problem?

    D) Das mit der "Trennbandunterlage" war ebenfalls dämlich formuliert (ich mache das eben erstmalig, öhhhm ....), ich habe damit Google tatsächlich eine neue Wortschöpfung verschafft. Vielleicht sollte ich auch gleich Trennbandunterlage.de bei der DENIC anmelden. Ich habe bei der ersten Wand ganz geizig schnödes Malerkrepp genommen. Trennfix war aus im Baumarkt. Nur weiß ich eben nicht, ob das mit der Schräge an der Schnittkante an dieser Stelle sein muss, darf oder überflüssig ist.



    Danke für deine Hilfe!
     
  5. #4 HolyHell, 21.08.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    204
    Kannst Du machen. Nur halt den richtigen Spachtel kaufen (zB Rigips Vario).

    Würde ich anders machen.
    Deine Wand hat 2,60 und die Platten auch. Also quer beplanken. Da hast Du keinen Verschnitt und brauchst auch weniger spachteln. Dann kannst Du die CW´s auf 62,5cm stellen und gut isset.


    Ob ein Malerkrepp funktioniert kann ich nicht beurteilen. Ist halt nicht das passende Produkt für den Anwendungsfall.

    Mach eine neue Klinge ins Cuttermesser und dann nur ganz leicht anschneiden. Das funzt dann schon.

    Das Trennfix kannste Dir aber auch im Inet bestellen.
    Laut dem Verarbeitungsblatt sollen ca 5mm Luft zum anspachteln bleiben. Wenn Du jetzt quer beplankst hast Du eh in den beiden Innenecken die angefaste Kante der Platte. Also alles bestens.

    Beim beplanken die erste Platte (der Länge nach) auf 25cm schneiden und mit dieser unten anfangen. So hast Du unten keine Vario Kante und kommst oben mit ~40cm an.
    Das Reststück der 25iger Platte (also die 37,5) nimmste auf der anderen Seite. Also kommste oben mit ~28cm an.
     
Thema: 2 Trockenbauwände verbinden
Die Seite wird geladen...

2 Trockenbauwände verbinden - Ähnliche Themen

  1. Fünfadrigem Kabel Phasen verbinden

    Fünfadrigem Kabel Phasen verbinden: Hallo! Ich habe folgende Situation: ein bestehendes fünfadriges Erdkabel läuft von meinem Haus durch den Garten zum Gartenschuppen. Zwei der drei...
  2. Trockenbauwand an Schornstein

    Trockenbauwand an Schornstein: Hallo zusammen, ich will einen Raum abtrennen und muss dazu eine ca 1m Breite Wand einziehen. Problem ist dass diese bündig am Schornstein...
  3. 2-Draht Klingelanlage Bussystem

    2-Draht Klingelanlage Bussystem: Ich werde aus einem Schaltplan für ein 2-Draht Bussystem nicht so ganz schlau: Unten rechts werden die 230V zur Versorgung der Steuerung...
  4. Ideen zur Verbindung von zwei Wohnungen

    Ideen zur Verbindung von zwei Wohnungen: Hallo Zusammen, meine Frau und ich haben eine ETW neben unserer gekauft und sind auf der Suche nach einer temporären Lösung zum Zusammenschluss...
  5. Deckenpaneele weißen (1. Isoliergrund, 2. PU Acryllack matt-weiß)

    Deckenpaneele weißen (1. Isoliergrund, 2. PU Acryllack matt-weiß): Hallo Community, wir sind dabei, unsere dunkle Deckenpaneele zu streichen. Zunächst haben ich die Paneele zweifach mit weißem Isoliergrund...