18mm-Loch aufbohren?

Diskutiere 18mm-Loch aufbohren? im Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör Forum im Bereich Werkzeug; Hallo, ich baue Flöten aus Holunderholz. Vor dem Trocknen bohr ich die Stäbe auf 18mm auf. Dafür hatte ich zwingende Gründe. Jetzt frage ich...

  1. #1 Flachflötenfrosch, 17.08.2017
    Flachflötenfrosch

    Flachflötenfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich baue Flöten aus Holunderholz. Vor dem Trocknen bohr ich die Stäbe auf 18mm auf. Dafür hatte ich zwingende Gründe. Jetzt frage ich mich, ob es eine Art von Bohrer gibt mit dem ich das nochmal aufbohren kann. Er sollte sich also an dem vorgebohrten Loch entlang selbst führen. Und möglichst eine sechseckige Aufnahme haben, damit er in die Verlängerung passt.

    Danke für die Tipps schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 18mm-Loch aufbohren?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Ditschy, 17.08.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    ?
    Nochmnal ... 18er Loch soll mit 18er Bohrer aufgebohrt werden und geht nicht?
     
  4. #3 123harry, 17.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Kannst nicht den selben Bohrer nehmen,wie beim ersten Mal.Du möchtest doch sicherlich das Holz Nachbohren um es wieder Rund zumachen.ansonsten kannst dir nur einen normalen Spiralbohrer besorgen.Spannst du die Teile ein und womit
     
  5. #4 MacFrog, 19.08.2017
    MacFrog

    MacFrog Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    255
    ... Ich denke , das Loch verzieht sich NACH dem Trocknen , und soll nur nochmal "aufgefrischt" werden ohne herumzueiern. Wenn du sowas öfter machst , bau dir eine feste Spannvorrichtung ...
     
  6. #5 Flachflötenfrosch, 19.08.2017
    Flachflötenfrosch

    Flachflötenfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Interpretationsversuche, aber ich hab es wohl einfach ungenau beschrieben. Das 18er Loch will ich aufbohren auf 20 oder 22 oder mehr.
    Der Bohrer, den ich beim ersten Durchbohren verwende, folgt dem Markkanal und geht so auch um Kurven mit großem Radius. Dafür nehme ich Flachbohrer, welche durch ihre Spitzen automatisch dem Markkanal folgen. Damit ich diese (schon produzierten) Rohre weiter aufbohren kann bräucht ich jetzt also einen 20er (oder größer) Bohrer, der entweder durch eine große Spitze oder eine Art Kuppel an der Spitze nochmal dem 18er Loch nach folgt.

    In Zukunft bohre ich die Rohre vermutlich gleich auf größere Durchmesser auf, aber ich möchte die Werkstücke nicht wegwerfen.
    So ich hoff jetzt hab ichs klarer geschrieben.
     
  7. #6 123harry, 19.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Mit Bohren wird da nichts werden.2mm größer ist nicht viel,4mm gehen auch noch wenn du dir ein Stück Rundholz DM 8-10mm vorn ein Schlitz eingesägt,Darin Schmierkelleinewand eingeklemmt und mit der Bohrmaschine ausschleifen.Für mich die einzige Möglichkeit.Kein Sandpapier nehmen,wenn es heiß wird Färbt es
     
  8. #7 Flachflötenfrosch, 20.08.2017
    Flachflötenfrosch

    Flachflötenfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aja super danke, das probier ich aus.
     
  9. #8 Gerold77, 20.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    295
    Was ist denn das???
    Noch nie gehört!
     
  10. #9 Flachflötenfrosch, 20.08.2017
    Flachflötenfrosch

    Flachflötenfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Schmirgelleinwand. Keine Ahnung wie man das schreibt. Vielleicht Dialekt, habs jedenfalls verstanden. Jedenfalls halt kein Schleifpapier sondern Schleifleinen. Ist robuster und geht nicht so schnell zu.
     
  11. #10 123harry, 20.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    @Gerold77 das ist Sandpapier , aber nicht auf Papier(ist auch kein Papier,irgend ein Aluoxid....
    Zeug)sondern auf Leinwand.
    Ist zwar Teurer aber auch besser und hält länger.Das wichtigste ist das es nicht Färbt.
    15032422499391872409986.jpg
    Das ist Papier,der größte Dreck

    15032424506451830330894.jpg
    Das ist auf Leinwand
    Dann gibt es noch Abranet
    1503241381876780064020.jpg
    Und das von Norden mit Schaumgummi hinten drauf
    15032415683651717050174.jpg
    Und Schleiffilz
    15032417693381266071185.jpg
     
  12. #11 123harry, 20.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Schleifleinen ist der jetzige Begriff
     
  13. #12 Gerold77, 22.08.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    295
    Ach so, das sollte eigentlich "Schmirgelleinwand" heißen... :rolleyes:
    Sowas kenne ich natürlich. :)
     
Thema:

18mm-Loch aufbohren?

Die Seite wird geladen...

18mm-Loch aufbohren? - Ähnliche Themen

  1. Loch bohren Beton

    Loch bohren Beton: Hi, ich habe einen runten Blumentopf aus Betonestrich gegossen, in den ich unten zum Ablaufen des Wassers 2 Löcher gebohrt habe. Wie bin ich...
  2. Wegen neuem Wasserrohr Loch in der Wand verschließen

    Wegen neuem Wasserrohr Loch in der Wand verschließen: Hallo zusammen... ich habe vor kurzem in einem Zimmer das gegenüber zum Badezimmer ist ein Wasseranschluss durch die Wand machen lassen ( möchte...
  3. Loch in Gipsplatte zur Decke: Wie reparieren?

    Loch in Gipsplatte zur Decke: Wie reparieren?: Hallo, ich habe bei uns im DG in die Gisplatte der Decke ein Loch reingebohrt um eine Lampe aufzuhänge. Habe zwar die richtigen Dübel verwendet...
  4. Zu "kurzes" Loch

    Zu "kurzes" Loch: Guten Tag zusammen. Geständnis zu Beginn: ich bin überhaupt kein Handwerker und habe deshalb auch keine Idee, wie ich hier weiter komme. Ich...
  5. Abstand der Löcher in UD-Deckenprofil

    Abstand der Löcher in UD-Deckenprofil: Hallo Zusammen, ich möchte meine Decke abhängen und dazu UD-Profile mit Drehstiftdübel an der Betondecke befestigen. Jetzt sind die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden